Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Prügelnder Radfahrer wegen versuchter Tötung in Haft
Hannover Meine Stadt Prügelnder Radfahrer wegen versuchter Tötung in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 10.10.2018
Beamte nahmen den Verdächtigen fest. Quelle: Rainer_Droese
Hannover

Weil er dem 40-Jährigen Fußgänger auf der Limmerstraße ausweichen musste, drehte ein 28-jähriger Radfahrer aus Linden-Nord am Montag durch: Er schlug derart heftig auf den 40-Jährigen ein, dass dieser lebensgefährlich verletzt wurde. Nachdem er wegen fehlender Haftgründe zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, verhafteten ihn Beamte am Mittwochvormittag nun in seiner Wohnung in Linden-Nord. Gegen den 28-Jährigen wird nun nicht mehr wegen gefährlicher Körperverletzung, sondern inzwischen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

„Zeugenaussagen konnten wir entnehmen, dass der Verdächtige das Gesicht seines Gegenübers mit mehrere gezielte heftige Faustschläge traktiert hat und sein Opfer auch noch getreten haben soll, als es am Boden lag, woraufhin der 40-Jährige bewusstlos wurde“, sagt Staatsanwältin Kathrin Söfker. Die Erkenntnis über die extrem aggressive Art des Vorgehens sei der Grund für die verschärften Ermittlungen. Der 28-jährige soll nicht nur „in Kampfsportmanier“ um sich geschlagen haben. Es gebe auch Hinweise darauf, dass er zu dem Zeitpunkt unter Drogen stand. „Eine Blutprobe wurde genommen, die Ergebnisse liegen aber noch nicht vor“, so die Erste Staatsanwältin.

Von Simon Polreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wohnungsnot wird immer größer. 4500 Wohnungslose gibt es in Hannover, Tendenz steigend. Das Konzept „Housing First“ wird seit Langem diskutiert. Nun will eine neue Stiftung Tatsachen schaffen.

13.10.2018

Am Wochenende eröffnet Deutschlands größte Verbrauchermesse Infa auf dem Messegelände in Hannover ihre Hallen. 180.000 Besucher werden in den neun Messetagen erwartet. Die NP gibt einen Überblick über die Highlights und Neuerungen der großen Einkaufsshow.

13.10.2018

Die Hochschul-Mensa an der Expo-Plaza bleibt weiter geschlossen –und auch der provisorische Foodtruck ist ab Mittwoch weg. Die neueste Zwischenlösung löst bei den Studenten Frust aus.

13.10.2018