Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Leibniz Uni Hannover ist jetzt eigener Bauherr
Hannover Meine Stadt Leibniz Uni Hannover ist jetzt eigener Bauherr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 22.01.2019
SYMBOLISCH: Wissenschaftsminister Björn Thümler (links) hat stellvertretend an Uni-Präsident Volker Epping die Bauherrenverantwortung für die Hochschule abgetreten. Quelle: Behrens
HANNOVER

Eine Formalie nur, mit Unterschriften besiegelt – aber eine mit weitreichender Bedeutung: Bauvorhaben und Instandsetzungsarbeiten an ihren 174 Liegenschaften darf die Leibniz Universität rückwirkend vom 1. Januar selber planen und umsetzen. Damit sollen Bauprojekte der Hochschule schneller umgesetzt werden als bisher – im Zuge der Konkurrenz mit anderen Universitäten ein wichtiger Vorteil: „Wer gute Köpfe holen will, muss gute Labore anbieten können. Wir müssen da schnell sein“, so Uni-Präsident Volker Epping.

Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) hat die volle Bauherrenverantwortung vom Staatlichen Baumanagement Hannover am Montag offiziell an Uni-Präsident Volker Epping übergeben – in Form einer Urkunde. Zuvor hatten schon die TU Braunschweig im Juli 2018 und die Unis in Göttingen, Hildesheim, Lüneburg, die Fachhochschule Osnabrück und die Tierärztliche Hochschule Hannover (alle Stiftungshochschulen) die Bauverantwortung vom Land übertragen bekommen. Die Uni Hannover darf nun alles, was unterhalb von zwei Millionen Euro Baukosten liegt, selber ausführen. Liegen die Baukosten darüber, schaut das Wissenschaftsministerium als Fach-und Rechtsaufsicht aber noch mal drüber – so viel Kontrolle muss dann doch sein beim Land. Die Baugenehmigung wandert nun zum Bauamt der Stadt Hannover, das dafür eine neue Stelle bekommen hat.

WELFENSCHLOSS: Die Leibniz Uni hat jetzt die Bauverantwortung für ihre Projekte. Quelle: Archiv

„Der Leibniz Uni die Bauverantwortung zu übertragen, basiert auf positive Erfahrungen mit Pilotprojekten“, äußerte Minister Björn Thümler. Beim 2004 fertiggestellten Produktionstechnischen Zentrum in Garbsen etwa habe die Uni ihren verantwortungsvollen Umgang mit der hierfür übertragenen Bauverantwortung unter Beweis gestellt. Thümler sprach von einer klassischen Win-Win-Situation: „Wir haben kürzere Wege und Bauvorhaben werden schneller umgesetzt.“ Bauen in Eigenregie – für Uni-Präsident Volker Epping bedeutet dies auch das Ende von gelegentlichen Baupannen, die es in der Vergangenheit immer mal wieder gegeben habe. Bei der Sanierung der Chemie mit sechs Arbeitsplätzen etwa sei seinerzeit nur eine Abzug gebaut worden, sechs seien aber notwendig. „Das ging den Planern völlig ab. Durch solche Fehler wurden schon Millionen verbrannt“, so Volker Epping weiter.

Bauherr und Nutzer kommen jetzt aus einer Hand, was dazu führt, dass die Uni-Mitarbeiter in Bauverwaltung und Gebäudemanagement nun aufgestockt werden. Elf zusätzliche Stellen gibt es in der Bauverwaltung, von denen neun bereits besetzt seien, berichtet Horst Bauer, Chef der Bauverwaltung mit Gebäudemanagement an der Leibniz-Uni. Dazu seien 20 Stellen im Gebäudemanagement hinzu gekommen, von denen 15 ebenfalls schon besetzt seien. Mit diesen neuen Stellen besteht das Baudezernat aus 190 Angestellten. Das Bauvolumen der Leibniz Universität Hannover belief sich in den vergangenen zwei Jahren auf rund 50 und 70 Millionen Euro.

Von Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund das Missgeschick einer Bewohnerin ist ein Flüchtlingsheim in Hannover in Brand geraten

21.01.2019

In Hannover ist am Wochenende mal wieder ein Pizzabote ausgeraubt worden.

21.01.2019

Am Kreuz Hannover/Kirchhorst auf der A7 ist am Montagmorgen der Fahrer eines Pkw auf einen Lastwagen aufgefahren. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Die Autobahn war in Richtung Hamburg kurzfristig gesperrt.

21.01.2019