Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Leibniz-Ring für Teresa Enke
Hannover Meine Stadt Leibniz-Ring für Teresa Enke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 14.09.2010
Teresa Enke erhält den Leibniz-Ring.
Anzeige

Hannover. Die Witwe des früheren 96-Torwarts sowie achtfachen National-Torhüters Robert Enke († 32) werde geehrt, weil sie „mutig und in schonungsloser Offenheit nach dem Tode ihres Mannes Robert über dessen langjährige Depression gesprochen“ hat, begründen die Kuratoriumsmitglieder. „Sie berichtete auf einer Pressekonferenz, die einem Millionenpublikum übertragen wurde, in beispielloser Offenheit über eine bisher totgeschwiegene Krankheit.“ Damit habe Enke „das Tabu dieser teuflischen Volkskrankheit“ gebrochen. Menschen weltweit trauten sich nun, ihre Leiden zu offenbaren und Hilfe zu suchen.

Den Leibniz-Ring verleihen die Mitglieder des hannoverschen Presse Clubs im vierzehnten Jahr. Zu den bisherigen Preisträgern gehört die frühere Bundesverfassungsrichterin Jutta Limbach (76), Ex-UN-Chefinspektor Hans Blix (82), Regisseur Sönke Wortmann (51), Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi (63) und Unternehmer Heinz-Horst Deichmann (84).

Teresa Enke ist die Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung. Sie unterstützt in Anlehnung an das Schicksal ihres Mannes Projekte und Einrichtungen, die über Depressionskrankheiten aufklären, sie erforschen oder behandeln. Genauso unterstützt sie Projekte und Einrichtungen, die sich Herzkrankheiten von Kindern widmen – in Erinnerung an die gemeinsame Tochter Lara, die im Jahre 2006 im Alter von zwei Jahren an einem Herzfehler gestorben war.

Zum Kuratorium des Leibniz-Rings gehören unter anderem Unternehmerin Maria-Elisabeth Schaeffler (69), „Tagesschau“-Chefsprecher Jan Hofer (58) und ZDF-Intendant Markus Schächter (60).

www.robert-enke-stiftung.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Gymnasiallehrer missbraucht eine Schülerin - und darf wenig später wieder unterrichten. Der Fall sorgt für Furore, das Kultusministerium steht in der Kritik.

14.09.2010

Nicht weit gekommen sind Diebe mit einem gestohlenen Bagger aus Hannover. Nur wenige Tage nach der Tat wurde das 22 000 Euro teure Gefährt etwa 30 Kilometer entfernt in Nordstemmen im Kreis Hildesheim wieder entdeckt.

14.09.2010

Es ist eine Premiere: Die ProSieben-Casting-Show „Germany’s next Topmodel - by Heidi Klum“ tourt durch deutsche Städte auf der Suche nach Kandidatinnen. Auch in Hannover macht das Team Halt.

14.09.2010
Anzeige