Navigation:

Eine Übernahme würde dem CD-Werk eine Perspektive bieten

Musik

Langenhagen: Probleme bei Verkauf von CD-Werk

Die Zukunft des traditionsreichen CD-Werks in Langenhagen mit rund 1000 Beschäftigten ist weiter fraglich.

Zwar sei ein aussichtsreicher Investor gefunden worden, nun tauchten aber neue Probleme auf, sagte Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) am Dienstag in Hannover. Dabei geht es um Forderungen des größten Kunden des CD-Werks, dem Musikkonzern Universal. Dieser fordert bei einem Eigentümerwechsel Medienberichten zufolge Preisnachlässe. Damit aber wäre das CD-Werk in den roten Zahlen, der Investor hätte dann kein Interesse mehr.

Bei dem Investor handelt es sich dem Vernehmen nach um den Münchener Finanzinvestor Perusa. Dieser sei sich inzwischen einig mit dem Besitzer des Werks, dem amerikanischen Konzern EDCI. Eine Übernahme würde dem Werk eine langfristige Zukunftsperspektive geben, sagte Bode.

EDCI hatte im vergangenen Jahr im Zuge eines Sparkurses einen drastischen Lohnverzicht der Beschäftigten in Langenhagen gefordert. Dagegen hatte sich breiter Protest formiert. Nach einem langen Tauziehen zeigte sich EDCI dann bereit, das Werk zu verkaufen. lni


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok