Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Landeskirche setzt Ferienaktion für Tschernobyl-Kinder fort
Hannover Meine Stadt Landeskirche setzt Ferienaktion für Tschernobyl-Kinder fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 27.05.2009
In Hannover-Langenhagen gelandet: Kinder aus Tschernobyl. Quelle: Wilde

Am Mittwoch sei ein erstes Flugzeug mit rund 110 Kindern, zwölf Müttern mit Kleinkindern sowie mehreren Dolmetscherinnen in Hannover gelandet, teilte die Landeskirche mit. Insgesamt würden in diesem Sommer etwa 800 Mädchen und Jungen aus der vom Reaktorunglück betroffenen Region Gomel erwartet.

Die Kinder werden auf 23 Kirchenkreise verteilt und jeweils vier Wochen bei deutschen Gastfamilien wohnen. Nach Angaben der Landeskirche sind die Folgen des Reaktorunglücks vor Ort immer noch gravierend. Viele Menschen litten an Schilddrüsenkrebs, Magen-Darm-Erkrankungen, Herz- und Bluterkrankungen, Leukämie, Jugend-Diabetes und Immunschwächen. Besonders betroffen seien Säuglinge und Kinder.

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko habe die Erholungsreisen der Kinder ins Ausland im Herbst 2008 zunächst ausgesetzt, sagte ein Kirchensprecher. Verhandlungen zwischen der Bundesrepublik und Weißrussland hätten im Februar jedoch zu einer Vereinbarung geführt, wonach die Kinder auch weiterhin in den Ferien nach Deutschland kommen können.

Im Rahmen ihrer Tschernobyl-Hilfe hatte die Landeskirche auch zu Spenden für Medikamente und medizinisches Gerät aufgerufen. Hilfsgüter im Wert von rund 56 000 Euro sollten am Mittwoch nach Gomel transportiert werden.

Am 26. April 1986 war Block 4 des ukrainischen Atomkraftwerks Tschernobyl explodiert. Eine radioaktive Wolke zog über halb Europa. In der Ukraine, in Weißrussland und Russland wurden weite Landstriche dauerhaft verstrahlt. ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahlreiche neue Bühnenprogramme internationaler Künstler und Ensembles werden beim diesjährigen „Kleinen Fest im Großen Garten“ in Herrenhausen geboten.

27.05.2009

Der Glückstreffer von sechs Richtigen im Lotto hat einer Tippgemeinschaft nur Streit und nun einen Prozess vor Gericht eingebracht.

27.05.2009
Meine Stadt Schwere Sturmschäden in Niedersachsen - Unwetter macht einen Bogen um Hannover

Ein schwerer Sturm hat am Dienstagabend in Niedersachsen und Bremen für erhebliche Schäden gesorgt. Nur Hannover hatte Glück: Das Unwetter machte um die Landeshauptstadt einen Bogen.

27.05.2009