Navigation:
Ein Student mit einem Besetzt-Plakat

Besetzt: Hörsaal der Leibniz-Uni© Surrey

Besetzter Hörsaal

Lässt der Uni-Chef Montag in Hannover räumen?

Macht Uni-Präsident Erich Barke am Montag seine Drohung wahr, das besetzte Audimax räumen zu lassen?

VON ANDREAS KRASSELT

Mehrere Dozenten hatten am Wochenende deutlich gemacht, Montag wieder Vorlesungen im Audimax abhalten zu wollen. Die Besetzer des größten Hörsaals der Leibniz-Uni sehen darin das Zeichen einer bevorstehenden Räumung. „Wir glauben, dass Unipräsident Barke um 8 Uhr auftauchen und uns zur Räumung auffordern wird“, so ein Sprecher der Besetzer am Sonntag. Notfalls auch mit Hilfe der Polizei, befürchtete der Student.
„Ausschließen möchte ich gar nichts“, sagte Erich Barke am Sonntag zur NP. Doch eigentlich wolle er mit den Besetzern reden – und ihnen vorschlagen, trotz ihrer Aktion den Veranstaltungsbetrieb weiter laufen zu lassen. Am Vormittag will Barke daher im Audimax das Gespräch suchen.
Drei Vorlesungen sind dort eigentlich für Montag geplant. „Ich habe den Dozenten gesagt, sie sollen ihre Studenten ruhig dorthin schicken“, erklärte der Uni-Präsident. „Wenn dann mehr Leute im Raum sind, habe ich keine Probleme damit.“ Saalbesetzungen müssten keine Vorlesung blockieren. Die Streikenden „sollen sehen, dass es Studenten gibt, die weiter studieren wollen“, so Barke. In Potsdam würde das auch so gemacht.
Die Besetzer weisen den Vorwurf, Kommilitonen vom Studieren abzuhalten, von sich. „Wir haben es mit den Dozenten geschafft, dass fast alle im Audimax geplanten Vorlesungen in anderen Räumen stattfinden können“, erklärte Jan Drewitz von der Presse-AG der Streikenden. „Der Vorwurf, wir wollten Veranstaltungen verhindern, trifft nicht zu.“
Die Streikenden bräuchten aber das Audimax, um hier ihre Versammlungen abzuhalten, die immer von mehr als 300 Studenten besucht würden.
Für die Anliegen der Besetzer zeigte Barke Verständnis. Frühere Versuche, mit den Studenten ins Gespräch zu kommen, waren aber gescheitert, da die Streikenden seinen Besuch im Audimax bislang abgelehnt hatten. Dies dürfte heute anders sein. Denn in einer Versammlung am Freitagabend hatten sich die Besetzer darauf geeinigt, mit dem Unipräsidenten über den Konflikt zu diskutieren.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Klima, Handel, Krawalle - hat sich der G-20-Gipfel gelohnt?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok