Navigation:
AB IN DIE NATUR: Helmut Leithold entlässt die Lachse in die Leine.

AB IN DIE NATUR: Helmut Leithold entlässt die Lachse in die Leine.© Philipp von Ditfurth

|
Hannover

Lachs kehrt zurück in die Leine

Das Projekt ist ambitioniert: Der Lachs soll zurück in die Leine. Seit Donnerstag haben 2000 kleine Lachse die Chance, das zu verwirklichen.

Hannover. Der Verein Leine Lachs hat sie am Nachmittag am Schnellen Graben (Ricklingen) ausgesetzt. „Der Ort hier ist ideal, es gibt Gefälle und Strömung“, erklärt Vereinsmitglied Helmut Leithold. Bis zu 300 oder sogar 400 Metern stromaufwärts könnten die Jungtiere hier in einer Stunde schwimmen, glaubt er.

Seit 2000 arbeitet der Verein am Wiederaufbau des Lachsbestandes. Insgesamt 1,1 Millionen Fische hat er zwischen Northeim und der Aller in die Leine gelassen. Das Ziel: Vier Prozent sollen geschlechtsreif werden. Das ist nach etwa fünf bis sechs Jahren der Fall. „Sie sind dann bis zu 22 Zentimeter groß“, erklärt der Vereinsvorsitzende Günter Ohnesorge.

Die Lachse bleiben zunächst zwei Jahre in den Süßgewässern Leine, Aller und Weser, bevor sie in die Nordsee schwimmen. „Sie können bis zur Südspitze von Grönland kommen“, sagt Ohnesorge. Dann zieht es sie im besten Fall zum Laichen in heimische Gewässer. „Wie das funktioniert, ist immer noch ein Geheimnis. Es hat wohl mit dem Geruch des Wassers und dem Erdmagnetismus zu tun.“

Dass der Verein auf nur vier Prozent der Rückkehrer hofft, liegt zum einen an natürlichen Feinden wie Hecht und Barsch. Und zum anderen an der Verbauung der Flüsse durch den Menschen, zum Beispiel mit Wasserkraftwerken und Schleusen.

Gestern bekamen die Männer in ihrer Mission übrigens Unterstützung. Das Sea Life in Herrenhausen hatte junge Naturschützer mitgebracht. Die Motivation: „Ich will, dass die Umwelt für die Fische sauber bleibt“, sagt Lenny (5). Die Kinder begleiten ein Jahr lang die Aquariumsprofis bei ihrer Arbeit. Im Sea Life zu sehen - sind unter anderem - Leinelachse.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok