Navigation:
1034412-20120409174600.tif

Soll verkehrsberuhigt werden: Kurt-Schumacher-Straße.© Ralf Decker

|
Verkehr

Kurt-Schumacher-Straße bald für Autos tabu?

Durchfahrt für Autos verboten – das könnte bald auf der Kurt-Schumacher-Straße zwischen Herschelstraße und Ernst-August-Platz gelten.Nach NP-Informationen denkt die Stadt darüber nach, den Bereich verkehrszuberuhigen.

Hannover. Das soll die Situation am Übergang von der Ernst-August-Galerie zum Hauptbahnhof entschärfen. Dort kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Fußgängern, Autos, Radfahrern und Stadtbahnen. Bei diesen Planungen hat die Verwaltung die Rückendeckung der rot-grünen Ratsmehrheit. „Wenn man an dieser Stelle die chaotische Situation verbessern will, muss man ein Verkehrsmittel herausnehmen“, sagt SPD-Verkehrsexperte Thomas Hermann, der sich dafür ausspricht, dass auf diesem Teilstück nur noch Autos fahren dürfen, die in die Parkgarage des Kaufhofs am Ernst-August-Platz wollen.

Die Einfahrt zum Parkhaus ist so gebaut, dass dieses nur von Norden aus Richtung Ernst-August-Platz angesteuert werden kann. Aus Richtung Süden durch die Schillerstraße ist es nicht erreichbar. Eine komplette Sperrung der Kurt-Schumacher-Straße zwischen Herschelstraße und Bahnhof ist deshalb nicht möglich. Dass viele Autofahrer diese Ausnahmeregelung ausnutzen würden, um das verkehrsberuhigte Stück zu befahren, glaubt Hermann nicht: „Das würde sich mit der Zeit sicher einspielen.“

Ohnehin gäbe es wenig Grund für Nicht-Anlieger, durch die verkehrsberuhigte Zone zu fahren. Denn SPD und Grüne favorisieren eine Sperrung des Posttunnels am Hauptbahnhof für Autos, wenn die Linie 10 – wie geplant – durch diesen Richtung Raschplatz fahren soll. Dort wäre das Weiterfahren dann sowieso nicht mehr möglich.

Allerdings fahren derzeit viele Taxen durch die Kurt-Schumacher-Straße und den Tunnel zum Hauptbahnhof. Für Michael Dette (Grüne) kein Problem: „Man müsste ihnen die Zufahrt durch die Schillerstraße möglich machen.“ Der Verkehrsexperte ist überzeugt, dass der ganze Straßenzug durch die Verkehrsberuhigung „deutlich an Qualität gewinnen würde“.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Braucht Hannover 96 noch Verstärkung?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Anzeige

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok