Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kulturritter kämpfen für mehr Lärm in Hannover
Hannover Meine Stadt Kulturritter kämpfen für mehr Lärm in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 19.07.2010
Gegen das Maschseefest in Hannover gibt es regelmäßig Lärm-Beschwerden von Anwohnern.
Anzeige

Von Andreas Voigt

Hannover. Kein Feuerwerk beim Maschseefest, kein Jazz in der Altstadt, Partystopp im Volksbad Limmer: Weil sich Anlieger immer öfter über Lautstärke beschweren, müssen viele Veranstaltungen kürzer treten oder ausfallen. Gegen diese Beschränkungen von öffentlichen Veranstaltungen in der Stadt will sich jetzt eine Bürgerinitiative (BI) wehren. „KulturRitter Hannover“ heißt sie, offiziell gegründet wird sie am Donnerstag.

Hauptziel: mit Hilfe einer Unterschriftenaktion soll sich der Landtag mit den gültigen Lärmvorschriften befassen und nachbessern. Die ersten Unterschriften sollen beim Maschseefest vom 28. Juli bis 15. August gesammelt werden. „Es gibt Bürger in dieser Stadt, denen diese Tendenz des Verbietens nicht gefällt. Wir wollen diese vielen Beschränkungen kritisch prüfen lassen. Hannover soll nicht die graue Stadt an der Leine werden“, sagt Uwe Thedsen, einer von sieben Gründungsmitgliedern.

Thedsen betont, dass die „KulturRitter“ keine Lobbyarbeit für Veranstalter oder Gastronomen leisten wollen. Ebenso möchte die BI keinen Feldzug gegen das „Lärmforum Hannover“ führen, das die Ruhe-Interessen von Anliegern vertritt. „Wir wenden uns einzig und allein an die Politik und wollen eine Lockerung der Gesetzgebung erreichen.“

Rechtsanwalt Hanns-Christian Fricke, der die lärmgeschädigten Anwohner in Hannover vertritt: „Niedersachsen hat die weitreichendste Lärmrichtlinie bundesweit.“ Die vorhandenen Regelwerke seien durchaus ausgewogen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Nach ihrem Votum für Berlin sind Fans von Lena Meyer-Landrut enttäuscht. Der erste Radiosender will sogar ihre Songs boykottieren.

19.07.2010

Die Blaubeerernte in Niedersachsen hat begonnen. Auf vielen Plantagen hat der Run der Selbstpflücker bereits eingesetzt, andere Anbauer starten erst in dieser Woche in die Saison.

19.07.2010

Trotz der Umweltzone ist Hannover landesweit noch immer die Nummer 1 in puncto Feinstaubbelastung. In diesem Jahr wurden die Grenzwerte schon an 29 von 35 erlaubten Tagen überschritten.

19.07.2010

Nach ihrem Votum für Berlin sind Fans von Lena Meyer-Landrut enttäuscht. Der erste Radiosender will sogar ihre Songs boykottieren.

19.07.2010

Die Blaubeerernte in Niedersachsen hat begonnen. Auf vielen Plantagen hat der Run der Selbstpflücker bereits eingesetzt, andere Anbauer starten erst in dieser Woche in die Saison.

19.07.2010

Trotz der Umweltzone ist Hannover landesweit noch immer die Nummer 1 in puncto Feinstaubbelastung. In diesem Jahr wurden die Grenzwerte schon an 29 von 35 erlaubten Tagen überschritten.

19.07.2010
Anzeige