Navigation:
Genuss aus der Region

Kulinarische Botschafter: So genießt Niedersachsen

Liebe geht durch den Magen, also können leckere Lebensmittel auch für ein Land werben. Zum siebten Mal seit 2010 wurden gestern Produkte aus dem ganzen Land zu Kulinarischen Botschaftern Niedersachsens gekürt – sechs der 48 ausgezeichneten Produkte stammen aus der Region Hannover. Beworben hatten sich 97 Unternehmen mit 177 verschiedenen Produkten.

Hannover. Fünf Jahre ist es her, da saß Christian Moritz mit einigen Freunden im „11A“ am Küchengarten bei einem Gin-Tonic. Im Glas schwamm ein Stück Gurke. Ein Salatrest? „Der Barkeeper aber sagte: ‚Trinkt das und euer Leben wird ein anderes sein.‘“

Recht hatte der Mann. Denn der ungewöhnliche Gin brachte die jungen Leute auf Geschmack. Sie probierten herum, gründeten ihre eigene Destillerie, die Mobaja Distillers Hannover, und brachten mit dem „Cucumberland Hannover Dry Gin“ die erste hannoversche Gin-Marke auf den Markt. Gestern wurde ihr Produkt von Ministerpräsident Stephan Weil als Kulinarischer Botschafter Niedersachsens ausgezeichnet – zusammen mit 47 anderen Produkten, darunter auch fünf weitere aus der Region Hannover.

„„Wir machen alles selbst“, erklärte Guido Baumgarten, einer der Partner,  „wir schneiden selbst die Holunderblüten. Und Fichtensprossen sammeln wir im Deister.“ Mittlerweile gibt es den Hannover-Gin auch bei Edeka und bundesweit bei der Galeria Kaufhof.

Die Lebensmittelbranche sei die zweitgrößte in Niedersachsen, betonte Ministerpräsident Weil in seiner Ansprache. „Was ich hier schon sehen konnte, gibt zu der schönen Hoffnung Anlass, dass die Produkte auch dafür stehen“, sagte er. Mit dem Sehen begnügte er sich natürlich nicht und probierte sich anschließend durch die breite Palette.

NP-Koch Jörg Lange lobte als Moderator die „überraschenden, innovativen und spannenden“ Angebote. Er war auch Mitglied der Jury, die unter den 177 eingereichten Produkten von 97 Unternehmen auszuwählen hatte. Kriterien waren makellose Qualität, überdurchschnittlicher Geschmack und ein nachvollziehbarer Herstellungsprozess ohne schönende Zusatzstoffe. Zu den innovativsten Produkten gehört die Gourmet-Gerste des Familienunternehmens Dieckmann Cereals aus Rinteln (Kreis Schaumburg). Eine in 20 Jahren auf natürlichem Wege selbst entwickelte Sorte, die speziell die Nährstoffe enthält, die bei der gängigen Gerste herausgezüchtet wurden. Eine regionale Alternative zum Reis.

Weiter fahren muss man zur Fleischerei Lauhoff in Bad Laer (Kreis Osnabrück), die auf reinen Ladenverkauf setzt. Dafür ist ihre in der örtlichen Sole gereifte Mettwurst den Ausflug wert.

Die Gewinner aus Hannover:

Regional und vor allem alles aus einer Hand ist das ausgezeichnete Leine-Dinkel-Brot der Backstube Bundschuh aus Neustadt. „Wir haben auch Landwirtschaft, ernten, lagern, mahlen und backen selbst“, so Mitinhaberin Petra Rempe. Natürlich verkauft der Familienbetrieb auch im eigenen Hofladen, aber auch auf den Bauernmärkten in Hannover.

Das Bier des Brauhauses Ernst August ist ja bekanntlich
„typisch Hannöversch“, also als Botschafter schon lange beliebt. Jetzt ausgezeichnet wurde sein Hannöversch Mai-Bock. Na dann Prost.

Gin passt ja gut zu Hannover und seiner Bindung an England. Der „Cucumberland Hannover Dry Gin“ enthält 27 Zutaten, fünf davon werden von den Betreibern selbst geerntet oder gesammelt.

Kühler geht es bei Kuhlmann’s Naturgenuss zu. Der Betrieb in der Wedemark wurde für sein handgemachtes Milch-Eis Cappuccino ausgezeichnet, das es auch in Edeka- und Rewe-Supermärkten gibt – falls es da nicht gerade wieder ausverkauft ist. Hergestellt wird das Eis zu einem großen Teil aus der Wedemärker Hemme-Milch.

Die kleinen Kaffeeröstereien boomen: „Auszeit“, der Gourmet-Blend-Espresso der 60-Grad-Kaffeerösterei mit Sitz an der Expo-Plaza, ist ein kräftiger Botschafter
für den morgendlichen Weckruf.

Wer aber Koffein meiden möchte, kann dennoch mit Kaffee für Niedersachsen werben: Die Hannoversche Kaffeemanufaktur ist für ihren Bio-Arabica entkoffeiniert ausgezeichnet worden. Kaffee dieser Rösterei ist seit einiger Zeit übrigens auch im Zoo Hannover zu genießen.

Natürlich hat sich auch Ministerpräsident Weil durch die Gewinnerprodukte probiert. Es scheint ihm geschmeckt zu haben. In diesem Sinne: Prost und auf uns Niedersachsen.

von Andreas Krasselt/NP/fw


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok