Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kritik am „Schandfleck“ ZOB
Hannover Meine Stadt Kritik am „Schandfleck“ ZOB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 20.10.2012
SCHANDFLECK: Der Abgang zu den Klos am ZOB. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Sie forderte die Stadt auf, die Anlage besser säubern zu lassen, und hatte dabei auch die anderen Parteien hinter sich.

Auch die Stadt räumte ein, dass es sich bei diesem Bereich „um einen Hotspot“ handele. Dieser werde vor allem von Obdachlosen zum Übernachten genutzt. Allerdings würden die Toiletten täglich gereinigt, montags sogar mit einem Hochdruckreiniger, versicherte Stadtbezirksmanagerin Claudia Göttler.

Allerdings könnte sich das Problem ohnehin bald erledigen. In etwa zwei Wochen soll der Abriss des alten ZOB beginnen. „Dann wird es dort sicherlich sehr ungemütlich“, sagte Göttler der NP. Eine Vertreibung der Obdachlosen werde es aber nicht geben. So-zialarbeiter sollen die Gruppe auf den bevorstehenden Abriss aufmerksam machen und Angebote zu Alternativen machen.

Die Toilettenanlage soll zumindest so lange geöffnet bleiben, bis der neue Zentrale Omnibusbahnhof einige Meter weiter fertiggestellt ist. Dort wird es einen Servicebereich inklusive Klo geben. Nach aktuellem Stand der Planungen ist der Beginn des ZOB-Neubaus am Bahndamm für April 2013 vorgesehen. Dieser soll der Schmuddelecke hinter dem Hauptbahnhof mit seinem geschwungenen Glasdach ein ganz neues Gesicht geben. Der Neubau wird rund 4,3 Millionen Euro kosten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige