Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Klingenberg will auf Expo-Gelände bauen
Hannover Meine Stadt Klingenberg will auf Expo-Gelände bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 18.11.2012
ER SCHMIEDET PLÄNE: Uwe Klingenberg will auf dem Expogelände expandieren. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

„Ich würde mir mehr Rückenwind von den Verantwortlichen wünschen“, sagt der Unternehmer.

Die Pläne liegen fertig in der Schublade. Klingenberg will das 2000 Quadratmeter große Nachbargrundstück bebauen. „Zweieinhalb Etagen mit viel Glas und Dachterrassen“, schwärmt er. Rund vier Millionen Euro will er für das Grundstück ausgeben. Ein Internet-Möbelhändler und ein Küchen-Einrichtungshaus hätten großes Interesse, auf das Expogelände, in die Straße der Nationen, zu ziehen. Auf das Eckgrundstück will der Möbelhändler noch eine Lagerhalle setzen.

„Wir haben hier eine Ikea-Meile. Am Wochenende kommen 20000 Kunden auf das Gelände. Jeder, dem ich davon erzähle, ist begeistert“, erzählt Uwe Klingenberg. Es scheint aber so, als würde dieser Funke der Begeisterung nicht überspringen. „Ich habe bei Herrn Cordes keinen Termin bekommen“, fühlt sich der Unternehmer ausgebremst. Auch der Grundstückspreis für die Lagerhalle sei nicht akzeptabel. Expo-Grund-Chef Dieter Cordes war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Aus Sicht von Klingenberg hat das Expo-Ostgelände unter dem Motto „Design & Event“ eine gute Zukunft vor sich. Für seine Branche heißt das: Internet-Handel, sofort lieferbare Ware und ein Mix aus regionalen und überregionalen Händlern - das Ganze gepaart mit hochwertigen Kulturveranstaltungen.

Klingenberg glaubt auch, dass die Innenstädte diese Konkurrenz nicht zu fürchten bräuchten. „Was wir anbieten, gibt es doch nicht mehr in den Innenstädten“, so der Unternehmer. Autoverkauf, Möbelhandel - bislang geht das nur mit Ausnahmegenehmigung auf dem Expogelände.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige