Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kleingartenkonzept: Verband zufrieden mit Plan
Hannover Meine Stadt Kleingartenkonzept: Verband zufrieden mit Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 03.06.2016
Quelle: Nancy Heusel
Anzeige
Hannover

813 Kleingärten, die Wohnungen und Gewerbe weichen müssen, sollen durch Umstrukturierungen im Bestand ersetzt werden. Dies ist ein wesentliches Ergebnis des Kleingartenkonzepts, das den Zeitraum von diesem Jahr bis 2025 abdeckt. Es wird immer noch politisch diskutiert, erst Mittwoch war es im Bauausschuss (NP berichtete) – der den Kompromiss, den Stadt und der Bezirksverband der Kleingärtner erarbeitet hatten, verabschiedete.

"Wir halten das Versprechen, die Zahl der Gärten konstant zu halten." - Oberbürgermeister Stefan Schostok

Wenngleich viele Kleingärtner das Problem mit dem Wohnraum nachvollziehen können, sind viele unglücklich darüber, dass sie ihre teilweise jahrzehntelang gepflegten Kleinode aufgeben müssen. Auch wenn Kleingärtner-Präsident Karl-Heinz Rädecker öffentlich immer wieder betont, wie zufrieden man sei: „Wir freuen uns, dass wir für die mittel- bis langfristige Zukunft einen verbindlichen Rahmen und für unsere Mitglieder Sicherheit geschaffen haben. Gleichzeitig freuen wir uns darüber, dass es dabei möglich war, die Stadtverwaltung dabei zu unterstützen, dass sie ausreichend Wohnraum für die wachsende Zahl an Einwohnerinnen und Einwohnern schaffen kann.“ Die betroffenen Kleingärtner erhalten laut dem Konzept zwar einen neuen Kleingarten, der auch jeweils in der Nähe des alten liegen soll – auch gegenüber der NP kritisieren allerdings bis heute vor allem auch viele ältere Kleingärtner, dass es ihnen nicht möglich erscheint, sich woanders eine neue Anlage aufzubauen.

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie die Kolonie Waldfrieden betroffen ist, ist auch im Kleingartenkonzept der Stadt dargestellt.

03.06.2016

Eigentlich ist alles klar: Stadt und Bezirksverband
der Kleingärtner haben sich darüber geeinigt, dass
813 Parzellen verschwinden sollen und anderswo ersetzt werden. Angeblich sind alle zufrieden mit der Lösung – nur viele Kleingärtner eben nicht. NP-Redakteur Sebastian Scherer hat die Kolonie Waldfrieden besucht – so friedlich ist es dort nicht mehr.

03.06.2016

Guten Morgen. Es ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür. Die gute Nachricht vorweg: Ab morgen wird es sonnig und warm. Ganz im Gegensatz zu heute...

03.06.2016
Anzeige