Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kind (4) läuft in Hannover vor Streifenwagen
Hannover Meine Stadt Kind (4) läuft in Hannover vor Streifenwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 15.12.2009
Anzeige

Hannover. Das Kind hat eine Kopfplatzwunde erlitten und ist zur Beobachtung über Nacht in ein Krankenhaus gekommen. Die 30 Jahre alte Mutter holte zur Unfallzeit gerade ihren Sohn aus dem Kindergarten am Entenfangweg ab. Plötzlich lief der 4-Jährige los und rannte zwischen den am Straßenrand geparkten PKW hindurch auf die Fahrbahn.

Dort fuhr gerade ein 41-jähriger Polizeikommissar des Polizeikommissariates Stöcken mit einem VW Bulli-Steifenwagen vorbei und erfasste das Kind mit der vorderen, rechten Fahrzeugseite. Der Fahrer erkannte den Jungen erst im letzten Moment und konnte weder rechtzeitig abbremsen noch ausweichen. Nach der Kollision stand der 4-Jährige wieder auf und rannte zu seiner Mutter zurück. Ärzten zufolge erlitt das Kind eine Kopfplatzwunde, diverse Prellungen und Hautabschürfungen. Der Junge bleibt zur Beobachtung über Nacht in einem Kinderkrankenhaus. Nach Zeugenangaben gibt es derzeit keine Hinweise, dass der Polizeibeamte in der Tempo-30-Zone zu schnell unterwegs gewesen war.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alles auf einen Blick: Die Markthalle hat jetzt kundenfreundliche Internetpräsenz. Stände sollen sich so leichter finden lassen.

15.12.2009

Die drittgrößte deutsche Drogeriemarktkette Rossmann baut ihr Auslandsgeschäft aus und steigt in den türkischen Markt ein.

15.12.2009

Sie floh ins Frauenhaus, lief aus Angst vor den Todesdrohungen ihres Ex-Manns zur Polizei - dennoch wurde die 36-Jährige schutzlos auf offener Straße niedergestochen.

15.12.2009
Anzeige