Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kein Salz: Hannover steht Chaos auf Straßen bevor
Hannover Meine Stadt Kein Salz: Hannover steht Chaos auf Straßen bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 05.02.2010
Ein Streufahrzeug auf der Autobahn bei Hannover. Am Wochenende fällt der Streudienst aus. Quelle: dpa
Anzeige

Hannover. Der Winterdienst auf den Straßen in Niedersachsen wird aus Mangel an Streusalz noch einmal eingeschränkt. Auch auf den Autobahnen würden am Samstag und Sonntag bei Glätte nur noch die Hauptfahrstreifen gestreut, sagte der Sprecher des Verkehrsministeriums in Hannover, Christian Budde, am Freitag. „Wir bitten daher, am Samstag und Sonntag möglichst auf Autofahrten zu verzichten.“

Nach Angaben des Ministeriums kann der Salzlieferant des Landes wegen einer Bergwerksüberprüfung am Samstag und Sonntag kein Streusalz zu seinen Kunden bringen. „Beim Streusalz leben wir ohnehin von der Hand in den Mund“, sagte Budde. Das wenige noch vorhandene Salz wolle man nutzen, um am Montag dem Berufsverkehr die Fahrt zur Arbeit zu ermöglichen.

Im Großraum Hannover droht am Montag ohnehin ein Verkehrschaos. Nach einem Streikaufruf von ver.di für den öffentlichen Dienst sollen dort Busse und Stadtbahnen in den Depots bleiben. In der niedersächsischen Landeshauptstadt ist am Montag eine zentrale Streikkundgebung der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes geplant.

Auf nicht gestreuten Straßen kam es in Niedersachsen erneut zu zahlreichen Unfällen. In Wolfsburg verunglückte ein 28-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Freitag tödlich. Nach Angaben der Polizei geriet er mit seinem Wagen auf eisglatter Straße ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Der 28-Jährige erlag kurz nach dem Unfall in einer Klinik seinen schweren Verletzungen.

Bei mehr als einem Dutzend weiterer Glätteunfälle wurden am Freitagmorgen drei Menschen leicht verletzt. Im Westen Niedersachsens fiel in 13 Landkreisen wegen der Verkehrbehinderungen erneut der Schulunterricht aus.

Die für Bundes- und Landesstraßen zuständigen Straßenmeistereien haben nach Angaben des Verkehrsministeriums in Hannover in diesem Winter bereits 160.000 Tonnen Salz gestreut. Man habe mit dem Lieferanten einen Vertrag über 120.000 Tonnen Salz abgeschlossen, sagte Ministeriumssprecher Budde. Weitere 40.000 Tonnen habe dieser bereits zusätzlich geliefert.ap

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Üstra in Hannover profitiert von dem harten Winter: Das Wetter führte dazu, dass 15 Prozent mehr Fahrgäste Busse und Bahnen nutzen.

05.02.2010

Um 21.20 Uhr konnten die Bewohner des Zooviertels wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Fünf-Zentner-Bombe, die am Donnerstag im Zoo Hannover gefunden worden war, wurde erfolgreich entschärft.

04.02.2010

Bombenalarm im Zoo Hannover: 17.000 Anwohner des Zooviertel mussten gestern Abend ihre Wohnungen verlassen. Um 21.20 Uhr hatte Sprengmeister Jürgen Koppelmeyer die Zehn-Zentner-Bombe entschärft.

04.02.2010
Anzeige