Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kein Parteitag, aber Treffen auf dem Parkplatz
Hannover Meine Stadt Kein Parteitag, aber Treffen auf dem Parkplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 13.01.2018
Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Neuer Versuch in sechs Wochen: Niedersachsens AfD will Mitte März einen neuen Landesparteitag ansetzen. Der für dieses Wochenende im Bürgerhaus Misburg geplante musste wegen juristischer Scharmützel abgesagt werden. Zwei Einladung, zwei Tagesordnungen und mindestens vier Anfechtungsklagen hatten vorgelegen.

Statt in der gut geheizten städtischen Einrichtung trafen sich gut 150 Mitglieder am Samstag auf dem Parkplatz. „Wir kommen hier zusammen, um unsere Enttäuschung über die Parteitagsabsage zu zeigen“, so der hannoversche Parteichef Jörn König, zugleich Landesvize und Bundestagsabgeordneter. Der leinst enge Vertraute von Parteichef Paul Hampel gehört inzwischen zu seinen heftigsten Kritikern. Der NP sagte er, dass er für den Vorsitz kandidieren will - ebenso wie Dana Guth, Vorsitzende der niedersächsischen AfD-Landtagsfraktion.

Mit Hampel unzufrieden sind 21 der 32 Kreisverbände. Sie wollen seine Abwahl. Im Landesvorstand hat der frühere ARD-Korrespondent noch eine hauchdünne Mehrheit. Er und seine Mitstreiter streben die Abwahl der internen Kritiker an.

„Eigentlich müsste es um Sacharbeit gehen“, so König zur NP. „Egal, wer die Macht hat, Hauptsache, die Arbeit wird erledigt.“ Im Landesvorstand habe man sich am Freitag Abend auf die Einberufung eines neuen Parteitags “wahrscheinlich Mitte März“ verständigt. Der Landesvorsitzende Hampel fehlte allerdings bei der Absprache.

Von Vera König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige