Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Katholische Kirche bekommt Basilika-Platz
Hannover Meine Stadt Katholische Kirche bekommt Basilika-Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.05.2017
NEUE ADRESSE: Die katholische Basilika liegt ab 1. Juni auch am „Platz an der Basilika“. Quelle: Foto: Dröse
Anzeige
Hannover

Die Propstei der Basilika St. Clemens liegt an der Goethestraße, das katholische Studentenwohnheim und die Caritas am Leibnizufer, die katholische Erwachsenenbildung an der Clemensstraße. Viele unterschiedliche Adressen, obwohl doch sämtliche Einrichtungen an den selben Platz angrenzen. Ab 1. Juni wird sich das ändern. Die Fläche wird nach der Basilika benannt.

Den Anstoß für den neuen „Platz an der Basilika“ gab die Feuerwehr Hannover. „Wir wurden angesprochen, weil die teils verwirrende Straßenbezeichnungen von katholischen Einrichtungen rund um den Platz im Ernstfall wichtige Sekunden kosten kann“, erklärt Propst Martin Tenge.

Der Bezirksrat Mitte entsprach dem Wunsch und stimmte für den Platz an der Basilika. Zur großen Freude der Kirche. Für Propst Tenge „ein angemessener Name, der die Präsenz der Basilika in der Stadt besonders hervorhebt“. Auch Bezirksbürgermeisterin Cornelia Kupsch (CDU) begrüßt die Benennung des Platzes. Schließlich werde die Basilika St. Clemens auch in 150 Jahren noch dort stehen und habe somit den nötigen Bestand, um Namensträger zu sein.

Dass der Platz rund um die Kirche bisher keinen Namen hatte, hat historische Gründe. Bis zur fast vollständigen Zerstörung der Basilika im Oktober 1943 war diese von hohen Mauern umgeben und nur durch ein großes, eisernes Tor zu erreichen. Auf dem heutigen Platz befanden sich Wohnhäuser und eine Schule.

Der Platz in seiner heutigen Form entstand anlässlich des Katholikentages 1962, für den die Stadt die Flächen rund um das Gotteshaus pflasterte.

Von Christian Bohnenkamp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Unfall nahe Mellendorf starben am Donnerstag gegen 12.30 Uhr ein Mazda-Fahrer (76) und seine Beifahrerin (75). Die Frau wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht, erlag da aber ihren Verletzungen.

11.05.2017

Er musste rund um die Uhr schuften. Als Sushi-Koch Van H. (29) kündigte, wurde sein Chef wütend. Er bedrohte H. und seine Freundin mit dem Tod. Bei einer Aussprache eskalierte die Situation. Der Chef (36) verblutete in der Küche des Asia-Imbisses im A2-Einkaufszentrum in Altwarmbüchen.

14.05.2017

Es geht voran. Diesen Eindruck haben die Ratsfraktionen in Sachen Ihme-Zentrum. Im OB-Ausschuss haben Architekten die Pläne zur Revitalisierung vorgestellt.

11.05.2017
Anzeige