Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kampagne gegen sexuelle Belästigung startet in Hannover
Hannover Meine Stadt Kampagne gegen sexuelle Belästigung startet in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 07.03.2018
Hannover

„Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz wird bei der Landeshauptstadt Hannover in keiner Weise toleriert. Ebenso wenig wie die Bagatellisierung solcher Vorfälle“, sagte Oberbürgermeister Stefan Schostok.  Er hofft auf eine Signalwirkung für andere Unternehmen in der Stadt.

Mit der Kampagne sollen die 11 500 Beschäftigten der Stadtverwaltung für das Thema sensibilisiert werden. Dafür wurden neben einer Info-Broschüre auch acht Aufsteller, die in den nächsten Wochen in den städtischen Einrichtungen aufgestellt werden, entwickelt. Jedes Plakat widmet sich dabei einem Themenschwerpunkt – und reichen von  „Was ist sexuelle Belästigung?“ bis zu “Wo bekomme ich Hilfe?“

„Aufklärung, offene Kommunikation und Information sind die Grundlage für ein Arbeitsklima, in dem sexuelle Belästigung keinen Platz hat“, so die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Maren Gehrke: „Sexuelle Belästigung hatte bisher und wird auch in der Zukunft keinen Platz bei uns haben.“ Nach Angaben der Stadt gab es im Jahr 2016 sechs Beratungsfälle – alles – zu dem Thema; drei führten in der Folge zu offiziellen Beschwerden. Aber natürlich gebe es auch hier eine Dunkelziffer, sagte die Vorsitzende des Gesamtpersonalrates Karin Gödecke.

Die Formen von sexueller Belästigung im Job könnten zum Teil sehr subtil sein, so Schostok: „Und es ist immer ein subjektives Empfinden. Unerwünschtes Anstarren oder sogar anzügliche Bemerkungen – die Ausprägungen sind vielfältig. Wenn jemand eine Situation als Grenzüberschreitung empfindet, dann nehmen wir dieses Störgefühl sehr ernst.“

Britta Lüers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!