Navigation:
FIT FÜR DIE ZUKUNFT: Das Kaiser-Center (kleines Bild) startet neu – Melanie von Schroeders und Sven Koerner betreiben jetzt die „Kaifi-Sportslodge“.

FIT FÜR DIE ZUKUNFT: Das Kaiser-Center (kleines Bild) startet neu – Melanie von Schroeders und Sven Koerner betreiben jetzt die „Kaifi-Sportslodge“.© von Ditfurth

Alte Betreiber garantieren weiter Fitness

Kaiser-Center startet neu

Alle Probleme gelöst? Auf jeden Fall geht es im Kaiser-Center am Fischerhof (Linden-Süd) voran. Das Fitness-Studio wird unter dem Namen „Kaifi-Sportslodge“ weiterlaufen. Die Räume mit den Kegelbahnen sollen künftig zwei Soccer-Plätze bieten, und nach der Sommerpause ist ein Neustart auch in der Gastronomie geplant.

„Kaiser-Center 2.0“ sagen Melanie von Schroeders und Sven Koerner zu ihren Plänen. Die Betreiber des früheren Kaiserfit führen ab sofort die „Kaifi- Sportslodge“. Kunden, die noch Karten für Tennis, Badminton oder Squash hatten, konnten die in den vergangenen Wochen nutzen. Kunden, die noch über Zehnerkarten für die (geschlossene) Sauna-Landschaft verfügen, sehen nach vielen Problemen hoffentlich eine Lösung. Der frühere Inhaber Horst Plätzer (der das Kaiser-Center zum 31. März an das Immobilienunternehmen Gundlach verkaufte) verspricht laut Koerner, entweder gebe es Geld zurück – oder aber die Möglichkeit, in der Stadtpark- Sauna zu schwitzen.

„Die Vergangenheit ist damit bewältigt“, sagt Koerner. Für Sporttreibende gebe es nach wie vor zwei Saunen. Die alte Saunalandschaft sei aber nicht mehr zeitgemäß gewesen – ebenso wenig wie die Kegelbahnen. Die neuen Soccerplätze, so hofft er, würden Vereine und Schulen anziehen. Wie berichtet, ist ein umfangreicher Umbau der Immobilie geplant. Gundlach- Geschäftsführer Lorenz Hansen will auf dem Gelände ein Studentenwohnheim bauen. Fürs Kaiser-Center sieht er eine umfassende Sanierung vor. Von der Fassade angefangen bis zu Fenstern oder Elektrik hatte bei der Überholung jahrelang Stillstand geherrscht. „Bei uns sieht es schon viel netter aus – oder?“, bittet von Schroeders um Zustimmung zur bereits durchgeführten Renovierung in der „Kaifi-Sportslodge“. Deren Logo hängt schon an der Fassade. In Kürze ist eine Sommerparty zum Kennenlernen des Angebots geplant.

Mit die wichtigste Botschaft (außer der guten Nachricht für Zehnerkartenbesitzer) dürfte sein, dass durch das neue Konzept 40 Arbeitsplätze gerettet sind. In Kooperation mit der Hochschule Hannover werde, so versprechen von Schroders und Koerner, in Zukunft „eine liebevolle Kinderbetreuung angeboten.

Vera König


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok