Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kämmerer Hansmann: Letzter Tag im Dienst der Stadt
Hannover Meine Stadt Kämmerer Hansmann: Letzter Tag im Dienst der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 31.03.2017
HÄNDEDRUCK: OB Stefan Schostok bedankt sich bei seinem scheidenden Stadtkämmerer, Marc Hansmann, im Atrium des Alten Rathauses.  Quelle: Foto: von Ditfurth
Anzeige
Hannover

 Von seinem Schreibtisch im 20. Stock des Ihme-Zentrums wird Marc Hansmann künftig auf das Rathaus schauen. An der Wand hinter ihm soll eine Fotografie des imposanten Baus hängen. Das hat dem Stadtkämmerer am Freitag Oberbürgermeister Stefan Schostok zum Abschied geschenkt. Hansmann feierte den letzten Tag im Dienst der Stadt mit 170 Gästen im Alten Rathaus.

„Ich hatte befürchtet, das würde Beerdigungscharakter haben oder – noch schlimmer – Lobhudelei werden“, gestand der 46-Jährige. Statt dessen erlebte er eine fröhliche Fete mit vielen Bürgermeistern aus der Region, Stadtkämmerer-Kollegen, Vertretern von Rat, Politik und Wirtschaft. Darunter nicht nur seine künftige Chefin, Stadtwerke-Chefin Susanna Zapreva, sondern zwei ihrer Vorgänger, Michael Feist und Erich Deppe.

Sein bisheriger Job führe zu „berufsbedingter Deformation“, so Hansmann. „Immer wenn jemand freundlich ist, frage ich mich, wofür er Geld haben will.“ Zum Argwohn aber hatte er diesmal keinen Grund. Schostok lobte den Finanz- und Ordnungsdezernenten, weil er nicht bloß Sparen im Kopf habe, sondern Ideen für Investitionen in die wachsende Stadt entwickelte. Künftig sorge Hansmann dafür, dass der kommunale Energieversorger ordentlich Dividende abliefere.

Ministerpräsident Stephan Weil wünschte im Film-Clip alles Gute für den Wechsel. Kollegen schilderten Hansmann als fachlich hochkompetent, zugleich sehr menschlich. Er sei „eine echt coole Socke“, lautete ein Lob. Das ließ auch Tochter Anna (5) grinsen. Sie und die Heirat mit Meike Schümer, ehemals Regionsabgeordnete der Grünen, seien mit die erfreulichsten Effekte seiner Arbeit in Hannover gewesen, so Hansmann.

Von Vera König

Hier gibt es ein Interview mit Hansmann zum Abschied.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Joachim Escher von der Fakultät für Mathematik und Physik versucht, Wellengang mathematisch zu ergreifen. Das hat ganz wichtige Ziele: Etwa die Vorhersage von Tsunamis – Menschen könnten rechtzeitig flüchten und so dem Tod entkommen. Die Arbeit ist aber nicht leicht – es gibt einige Variablen, jeder Erfolg nur ein kleines Puzzleteil.

03.04.2017

Stefan Weber ist Mathematiker – und beschäftigt sich an der Universität Hannover mit Zufällen und Wahrscheinlichkeiten. Das interessiert zum Beispiel Versicherungen. Aber es gibt auch ganz andere Felder, bei denen man wissen muss, welcher Fall wann eintreten könnte – beim Autonomen zum Beispiel.

03.04.2017
Meine Stadt Stadtkämmerer nimmt Abschied - Zehn Fragen an Marc Hansmann

Es war sein letzter Tag im Dienste der Stadt: Marc Hansmann wird sich künftig nicht mehr um die Finanzen Hannovers kümmern, sondern um solide Einnahmen für die Stadtwerke.

03.04.2017
Anzeige