Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt KKH-Allianz wehrt sich gegen Vorwürfe
Hannover Meine Stadt KKH-Allianz wehrt sich gegen Vorwürfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 07.11.2012
Unter Verdacht: Wollte die KKH teure Versicherte loswerden? Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 In einer Reaktion auf den ZDF-Bericht wies die Krankenkasse darauf hin, dass auch einkommensschwache, arbeitslose und kranke Menschen die Mitgliedschaft bei der KKH-Allianz mit Sitz in Hannover wählen können und unter Beachtung aller rechtlichen Vorgaben aufgenommen werden.

Die Schließung der City-BKK und der BKK für Heilberufe hätten gezeigt, wie wichtig eine ausgewogene Versichertenstruktur sei, teilte eine Sprecherin der KKH Allianz mit. "Zielgruppenspezifische Werbeaktivitäten" seien deshalb notwendig.

Bereits zuvor hatte das ZDF über Vorwürfe gegen die KKH Allianz berichtet, Mitarbeiter hätten chronisch kranke Mitglieder, die den zeitweise erhobenen Zusatzbeitrag nicht geleistet hatten, in Telefongesprächen zum Wechsel in eine andere Krankenkasse gedrängt. Dazu will die KKH Allianz am 14. November das Ergebnis einer internen Untersuchung vorlegen, räumte aber bereits Fehler in Einzelfällen ein.

Die KKH-Allianz hat rund 1,8 Millionen Versicherte.dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige