Navigation:

© dpa

Polizei

Junge bricht sich Bein in ehemaligem Expo-Pavillon

Auf dem abgesperrten Gelände des holländischen Expo-Pavillons in Hannover hat sich am Freitag ein 15 Jahre alter Junge verletzt und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Nach Angaben der Polizei brach der Jugendliche sich das Bein und musste über eine Betonrampe aus dem maroden Gebäude geborgen werden.

Hannover. Die Gründe für seinen Aufenthalt in dem leerstehenden Pavillon und für seine Verletzung blieben zunächst unklar. Jedoch galt der Bau lange als beliebtes Ziel von kletterfreudigen Jugendlichen. Die Polizei machte keine Angaben dazu, ob sich weitere Jugendliche zum Unfallzeitpunkt dort aufhielten.

Gegen den Jungen besteht zunächst der Anfangsverdacht wegen Hausfriedensbruch. Das Gelände des Pavillons ist durch einen Bauzaun gesichert und gehört einem Unternehmer aus Rosenheim. Immer wieder sorgt das zerfallende Überbleibsel der Expo 2000 für Probleme, im Sommer 2014 etwa gab es einen Brand. dpa


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok