Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Jones ist Springes Ehrenbotschafterin
Hannover Meine Stadt Jones ist Springes Ehrenbotschafterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 31.08.2013
HALLO SPRINGE: Olivia Jones zieht in ihrem Heimatort die Fans an. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Springe

Um 18.03 Uhr platzte die Dschungel-Königin in die Sitzung, in der es auch um ihre Zukunft (Drucksache Nummer 381/2011-2016) ging: Darf sie Ehrenbürgerin werden? „Habt ihr schon angefangen?“, trällerte die Travestie-Ikone und sprühte sich noch kurz Haarspray in die Perücke. Ja, Ortsbürgermeister Carsten Marock hatte begonnen - wegen des Andrangs nicht im Rathaus sondern in der Aula des Schulzentrums: „Endlich mal Publikum“, witzelte der Politiker. „Kommt doch mal alle in Frauenkleidern“, schlug Jones vor. Und nachdem Marock noch erklärte, dass es für einen etwas fülligeren Mann eh schon schwer sei, den passenden Anzug zu finden, ging es los.

Hat sich Jones schon ausreichend verdient gemacht für die Ehrenbürger-Würde? Hat sie - ihr Engagement (für die Aidshilfe, für Gleichberechtigung, gegen Fremdenfeindlichkeit) hob Marock hervor. Für eine Ehrenbürgerschaft reichte es noch nicht (zu früh), aber der Titel Ehrenbotschafterin Springe wurde als Vorschlag beschlossen (zwei Gegenstimmen aus der SPD). Dass der Stadtrat Ende September zustimmt, gilt als sicher. Glückwunsch, liebe Olivia! Die freute sich: „Ich nehme den Titel an. Bin echt stolz auf mein Springe“, schloss sie ihre Rede - Applaus.

Die 43-jährige verbrachte übrigens den ganzen Tag in der Heimat. Erst präsentierte sie eine Briefmarke mit ihrem Konterfei drauf, dann gabs Kaffeeklatsch im Museum, ehe sie sich eine halbe Stunde für die Springer Tafel Zeit nahm. „Danke, dass ihr an eurem freien Tag aufgeschlossen habt.“ Auch Vorsitzender Uwe Lampe (60) freute sich. Genauso aufgeschlossen war Jones ihren Fans gegenüber: „Man braucht Beweisfotos heutzutage“, sagte sie und zerrte liebevoll einen jungen Fan vor einen Fotoapparat.

Eine Mutter hatte andere Anliegen: Sie drückte Jones ein Plakat - „Mein Sohn will ein Kind von dir und ich drei Autogramme“ - in die Hand. „Hier gehts zu wie bei einer Partnerbörse“, witzelte Jones - und ließ sich von der Mutti ein Foto vom besagten Filius zeigen. Apropos: Jones Mutter Evelin Roth (63), mega-medienscheu, schaute bei der Tafel vorbei, ließ sich sogar vom NP-Fotografen ablichten! „Klar bin ich stolz auf meinen Sohn“, sagte sie und war auch schon wieder weg. Zu viel Rummel. Abends hatte sie ihren Oliver dann ganz für sich alleine.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der nächtlichen Entschärfung einer zehn Zentner schweren Weltkriegsbombe mitten in Hannover sind die Absperrungen am Mittwoch wieder aufgehoben worden.

28.08.2013

Schwerer Unfall auf der Hildesheimer Straße in Laatzen: Ein 49 Jahre Motorradfahrer ist am Abend bei einem missglückten Überholmanöver mit einem Bus zusammengestoßen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

28.08.2013

Aus dem kuriosen Krimi um den entführten goldenen Bahlsen-Keks macht ein japanischer Sender eine zweistündige Fernsehshow. Am Mittwoch begannen dafür die Dreharbeiten in der Unternehmenszentrale des Gebäckherstellers in Hannover.

28.08.2013
Anzeige