Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt JVA-Häftlinge spenden Geld für Flutopfer
Hannover Meine Stadt JVA-Häftlinge spenden Geld für Flutopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 10.09.2010
Anzeige

Hannover. Insgesamt legten sie 87 Euro zusammen, teilte eine Sprecherin am Freitag mit. Die Gefangenen würden oft für Opfer von Katastrophen spenden. Zuletzt sammelten 16 Gefängnisinsassen für Betroffene des Erdbebens in Haiti über 160 Euro. „Für die Seelsorge sind diese Aktionen ein Beweis, dass zumindest ein Teil der inhaftierten Menschen bereit ist, die Not in der Welt wahrzunehmen und Hilfe zu leisten“, teilte Pastor Ulrich aus der JVA Tietze mit. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Großes Polizeiaufgebot Donnerstag an der Langen Laube, Ecke Münzstraße: Eine Funkstreife steht auf dem Gehweg, Beamte führen ernste Gespräche mit Fahrradfahrern. Hintergrund: Die Polizeiinspektion Mitte hat zwischen 10 und 18 Uhr in der Innenstadt 126 Radfahrer kontrolliert.

09.09.2010

Fünf verprügelte Beamte, ein großer Scherbenhaufen und eine brutale 15-Jährige – Punker lieferten sich in der City eine heftige Auseinandersetzung mit der Polizei.

09.09.2010

Die Taubenplage – nur eine riesige Täuschung? Nach den Ergebnissen der jüngsten Zählungen sei die Zahl der Tiere in Hannover dramatisch zurückgegangen, so Amtstierärztin Gabriele Doll.

08.09.2010

Ein "brillanter Start": Die Fluglinie Germanwings will am Flughafen Hannover-Langenhaben deutlich wachsen und die Nummer zwei vor Air Berlin werden.

10.09.2010

„Einnahmen erhöhen, Ausgaben senken.“ Kaum hatte die große Spardiskussion Donnerstag Abend im Sprengel Museum begonnen, nannte Kämmerer Marc Hansmann das als Patentrezept, um die städtischen Finanzen zu sanieren. Doch wo soll gespart, wo muss verteuert werden? Gut 200 Bürger konnten eigene Ideen einbringen.

10.09.2010

Großes Polizeiaufgebot Donnerstag an der Langen Laube, Ecke Münzstraße: Eine Funkstreife steht auf dem Gehweg, Beamte führen ernste Gespräche mit Fahrradfahrern. Hintergrund: Die Polizeiinspektion Mitte hat zwischen 10 und 18 Uhr in der Innenstadt 126 Radfahrer kontrolliert.

09.09.2010
Anzeige