Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Italiens „PyroEmotions“ eröffnen 25. Feuerwerkswettbewerb
Hannover Meine Stadt Italiens „PyroEmotions“ eröffnen 25. Feuerwerkswettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 19.05.2015
Starten den Wettbewerb: PyroEmotions aus Italien. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Die zehn Pyro-Experten seien gut vorbereitet, sagte Federico Tibaldi. „Wir sind sehr aufgeregt,“ sagte er am Freitag„Das ist ein interessanter Standort.“ Vor einigen Jahren habe er hier gemeinsam mit Teamchef Andreas Sapato die Feuerwerksshow eines Freundes angesehen und sich gewünscht, selbst eine Show in Hannover zu inszenieren. „Jetzt ist die Zukunft Realität“, sagte er stolz.

Das Team „PyroEmotions“ hat bereits einige internationale Feuerwerkswettbewerbe gewonnen. Samstagabend zeigen sie um 18.30 Uhr ihr Können in den Herrenhäuser Gärten. Vorher gibt es ein italienisches Rahmenprogramm vom traditionellen Pizzabäcker bis hin zu Stelzenläufern in klassisch venezianischer Kostümierung.

Die Tickets gelten auch als Fahrkarte für die Stadtbahn. Die nahegelegenen Haltestellen „Schaumburgstraße“ und „Herrenhäuser Gärten“ befinden sich aber noch immer im Umbau. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen müssen darum derzeit an der Station „Appelstraße“ aussteigen. Für den Abend hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) gemeinsam mit den Herrenhäuser Gärten und der Üstra eine geeignetere Lösung gefunden. Die Station „Herrenhäuser Gärten“ werde für den Feuerwerkswettbewerb barrierefrei gemacht, erklärt HMTG-Geschäftsführer Hans Christian Nolte. „Wir haben eine Rampe an den alten Hochbahnsteig bauen lassen“, sagt Nolte. Informationen über geeignete Wege durch das Gelände und zu den Bahnen gebe es vor Ort. „Wir haben mehr Personal, das diese Personengruppen darüber informiert.“

Der Autoverkehr werde durch Einsatzgruppen gesteuert, um ein Durcheinander nach dem Event zu vermeiden. Nolte rät dennoch zur Stadtbahn: „Wer clever ist, kommt nicht mit dem Auto, sondern mit der Bahn.“ lg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige