Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt In der Region Hannover droht Blitzeis
Hannover Meine Stadt In der Region Hannover droht Blitzeis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 14.11.2016
Anzeige
Hannover

"Es gibt durchaus Potenzial für Glätte und Blitzeis", warnte die Meteorologin Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Zu den betroffenen Gebieten könnte ein Bereich von Nordhessen bis zur Ostsee gehören - einschließlich der Gebiete östlich von Hannover und dem östlichen Schleswig-Holstein.

In der Nacht zu Mittwoch herrsche dagegen im Südosten Glättegefahr. In den kommenden Tagen wird es nach den vergangenen frostigen Nächten und Morgen zwar wieder etwas milder, aber regnerisch und grau. "Da kommt ziemliches Schmuddelwetter", sagte Bertelmann.

Lediglich südlich der Donau bestehe noch eine Chance, ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen. Mit Höchsttemperaturen von bis zu 15 Grad am Oberrhein sind am Donnerstag aber zumindest die Temperaturen recht angenehm. Im Durchschnitt steigt die Temperatur aber nicht über zehn Grad. Zudem zeigt sich der Herbst auch mit kräftigen bis stürmischen Windböen eher von seiner herben Seite. In Hannover werden es laut Wetterexperte Jörg Kachelmann immerhin 13 Grad.

dpa/eva

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag 25 Autos beschädigt.

14.11.2016

Auf der Autobahn 2 hat es am Montagmorgen einen Unfall mit zwei Lastwagen gegeben. Wegen des Einsatzes der Rettungskräfte und des Landens des Rettungshubschraubers musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden.

14.11.2016

Es ist Montag, damit gehts auf in eine neue Woche. Ob die auch Glück bringt, können wir nicht sagen. Dafür aber, was heute los ist.

14.11.2016
Anzeige