Navigation:

© Frank Radel

|
Wohnungsmarkt

In Hannover ist kaufen oft günstiger als mieten

Vor allem für berufstätige Paare ist der Kauf einer Immobilie in Hannover besonders attraktiv. Bei der derzeitigen Zinssituation ist aber generell Eigentumserwerb - heruntergebrochen auf die Monatskosten - in fast allen Stadtteilen oftmals sogar billiger, als Miete zu zahlen. Das hat die Städteanalyse in der Studie „Postbank-Wohnatlas 2015“ ergeben.

Hannover. Sogar in beliebten Lagen wie Zoo oder Oststadt könnten sich Durchschnittsverdiener heute eine eigene Immobilie leisten, so die Untersuchung. Besonders günstig seien aktuell jedoch Bemerode und Buchholz. In 13 Stadtteilen sind Einsparungen von bis zu 200 Euro bei Kauf statt Miete möglich, wird in der Untersuchung am Beispiel von 70 Quadratmeter großen Wohnungen vorgerechnet. „Damit gehört Hannover zu den Städten mit dem größten Einsparpotenzial beim Kauf in Deutschland“, heißt es bei der Postbank.

Der Haken: Die Angebote werden durch die große Nachfrage immer knapper. Lorenz Semper, Regionaldirektor der Postbank-Finanzberatung in Hannover, gibt den Tipp, sich nicht auf einen Stadtteil festzulegen, sondern nach nebenan zu schauen. Das gelte vor allem für die Südstadt, wo es kaum mehr Angebote gebe: „In Ricklingen können Familien ebenfalls nah am Maschsee, grün und zentral wohnen.“ Dafür müssten sie knapp über 38 Prozent ihres Einkommens in eine Immobilienfinanzierung stecken. „Gerade Familien, die mehr als die standardmäßig zugrunde gelegten 20 Prozent Eigenkapital mitbringen, können hier noch fündig werden“, so Semper.

Die günstigsten Konditionen fänden Singles in Isernhagen-Süd, wo sie 18 Prozent eines Durchschnittsnettoeinkommens benötigten, um eine 70-Quadratmeter-Wohnung zu finanzieren. Vorteil: verkehrsgünstige A-2-Anbindung und Nähe zu Niedersachsens reichster Gemeinde Isernhagen.

Aber nicht nur auf Tuchfühlung mit dem Speckgürtel lohne sich die Investition in Stein derzeit. Im kinderfreundlichen, citynahen Bemerode kommen Familien auf ihre Kosten: Hier müssen sie für ein Haus mit 130 Quadratmetern nur rund 32 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens aufwenden.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok