Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Illegaler Hunde-Handel in Hannover
Hannover Meine Stadt Illegaler Hunde-Handel in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 29.01.2010
Von "Pino" blieb ihnen nur ein Foto: Daniela G. mit Dominique und Laura. Quelle: Dröse

Vor ein paar Wochen suchte Daniela G. aus Nordstemmen (Hildesheim) im Internet nach einem Hundewelpen. Eine Anzeige erregte ihre Aufmerksamkeit: „Chihuahua-Mischlinge günstig abzugeben.“ G. griff zum Telefon ...

Wenige Tage später fährt sie mit ihren drei Kindern nach Hannover, um den Welpen abzuholen. Sie trifft den Verkäufer im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses irgendwo in Hainholz. Der Unbekannte holt das Tier aus einer Tragetasche und kassiert 200 Euro.

„Es war ein kleines Häufchen Elend“, sagt Daniela G. schockiert. „Er war abgemagert, hatte Durchfall.“ Am nächsten Tag geht sie mit „Pino“ zum Tierarzt. Der stellt fest: Der Welpe ist erst sieben Wochen alt, von Würmern befallen und sehr schwach. „Pino“ bekommt Aufbaupräparate, sie füttert ihn sogar mit einer Spritze – vergeblich. Nach einer Woche stirbt „Pino“.

Daniela G. erzählt ihrer Freundin davon – beide hecken einen Plan aus. Die Bekannte nimmt Kontakt zum Käufer auf, will auch einen Welpen – man verabredet sich. Doch zum arrangierten Treffen nimmt sie die Polizei mit. Fahnder nehmen den Händler und zwei seiner Komplizen (22 bis 31) fest.

Ermittlungen ergeben: Die Männer haben noch in zwei weiteren Fällen kranke Chihuahuas verkauft – davon ist ein Tier ebenfalls verendet.

Ermittler gehen davon aus, dass die Welpen aus Osteuropa stammen. Die Tiere würden dort unter katastrophalen Umständen gezüchtet, dann nach Hannover transportiert und über Mittelsmänner im Internet zum Kauf angeboten, weiß Silvia Brünig vom Tierschutzverein Hannover.

Die Übergabe erfolge meist an öffentlichen Orten oder in Treppenhäusern – früher seien es Autobahnraststätten gewesen. „Das sind gut organisierte Banden, für die das Tier keine Rolle spielt.“

Gegen das Trio wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Fahnder sind aber sicher: Die Männer sind nur Mittler. Wer die Hintermänner sind, dazu schweigen sie.

(Stefan Fleer)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn die Narren in Hannover rufen, kommen sie alle – Staraufgebot bei der diesjährigen Premiere der Lindener Narren.

29.01.2010

Sprengstoffalarm auf einem Wertstoffhof in Osterwald (Garbsen): Auf dem Gelände wurde Pikrinsäure gefunden, die von der Sprengwirkung vergleichbar mit TNT ist.

29.01.2010

Schwerer Unfall in Hannovers City: Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Berliner Allee sind am Freitagmittag drei Menschen verletzt worden, eine junge Frau schwer.

29.01.2010