Navigation:

© Sielski

Sudanesen

Hungerstreik vor der Staatskanzlei

Auf einem Stück Pappe haben einige geschlafen, andere lagen die ganze Nacht wach. 50 sudanesische Flüchtlinge sind am Montag vom Protestcamp am Weißekreuplatz in der Oststadt zur Staatskanzlei in der Planckstraße gezogen. Dort begannen sie mit einem Hungerstreik.

Hannover. "Wir essen nicht, bis unsere Probleme gelöst werden", droht Al Dardiri. Die Poliei kündigte an, einzuschreiten, wenn sich bei den Essensverweigerern gesundheitliche Schädigungen zeigen.  Die sudanesischen Flüchtlinge, erklärt Al Dardiri, könnten nicht verstehen, warum sie kein Asyl, sondern nur eine Duldung erhalten würden: "Ich glaube, es liegt an unserer Hautfarbe. Wir sind den deutschen Politikern einfach zu schwarz."  

Wenn sich an ihrer Situation nichts ändert, wollen sie auch über den achten Oktober hinaus vor der Staatskanzlei bleiben - die Polizei hat bisher jedoch nur eine Mahnwache bis zu diesem Datum erlaubt. Al Daridri sagt: "Wo sollen wir denn sonst hin? Wir können nicht weg gehen und auf unsere Abschiebung warten." tow


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok