Navigation:
WILL SCHLICHTEN: Wissenschaftsministerin Johanna Wank.

WILL SCHLICHTEN: Wissenschaftsministerin Johanna Wank.© Anja Mia Neumann

|
Abwahl

Hochschule: Ministerin will schlichten

Im Streit zwischen Senat und Präsidium der Hochschule Hannover hat sich überraschend Wissenschaftsministerin Johanna Wanka eingeschaltet.

Hannover. Nach einer Sitzung des Hochschulrates am Dienstag - einem externen Beraterkreis - hat Wanka für Donnerstag zu einem Gespräch eingeladen. Die Ministerin selbst wird daran aber nicht teilnehmen, um sich nicht dem Verdacht auszusetzen, das Ministerium mische sich in Hochschulangelegenheiten ein, was es per Gesetz nämlich nicht darf.

Von Seiten des Ministeriums nehmen an dem Treffen Staatssekretär Josef Lange und Hochschulabteilungsleiter Carsten Mühlenmeier teil - sie haben eine moderierende Rolle. Dazu sind Vertreter von Präsidium, Senat und Hochschulrat dabei. „Ziel des Gespräches ist es, Schaden von der Hochschule abzuwenden. Wir haben ein großes Interesse daran, dass die Hochschule ihre Aufgaben in Forschung und Lehre uneingeschränkt ausüben kann“, so Ministeriumssprecher Rüdiger Fischer.

Kritiker werfen dem Präsidium vor, Sonderzahlungen von Professoren zu Unrecht ausgesetzt zu haben. Außerdem würden Fehler in der Führung gemacht. Am Montag hatte der Senat deshalb einen Antrag auf Abwahl beschlossen, die am 11. Januar 2013 vollzogen werden soll.

Ein Kritiker ist Rolf Nobel, Fotografie-Professor an der Fakultät III. Er hält den Antrag zur Abwahl für einen „Akt der Notwehr“, da das Herrschaftsverhalten des Präsidiums Kollegen und Studenten demotivieren würde. 150 Professoren hätten sich mit ihrer Unterschrift hinter den Senat gestellt.

Rolf Nobel gehört dem gerade gewählten neuen Senat an, der ab März 2013 seine Arbeit aufnimmt. Eine Zusammenarbeit mit Rosemarie Kerkow-Weil und den übrigen Kollegen könne er sich unter Umständen trotz der vorgebrachten Kritik vorstellen.

Nobel: „Wenn ein Umdenken des Präsidiums stattfindet, und es sich lernfähig zeigt, dass es so nicht weitermachen kann, wäre ich bereit, mit dem amtierenden Präsidium zusammen zu arbeiten.“Persönlich habe er keine Feindschaft mit der Hochschul-Präsidentin.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok