Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hochbetrieb im neuen Schloss-Museum
Hannover Meine Stadt Hochbetrieb im neuen Schloss-Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.04.2013
SORGT FÜR DURCHBLICK: YenerYildirim putzt eine Vitrine. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Das schwerste Stück ist jetzt am Platze. Mit einem Flaschenzug bugsierten Arbeiter gestern die große Leibniz-Büste auf ihren Sockel am Ende des Ostflügels. Der Universalgelehrte überblickt von dort den kompletten langgezogen Saal. Wenn Besucher den in kräftigem Rot gehaltenen Raum betreten, haben sie Leibniz sofort im Blick.

Das Werk von 1790 hat eine ganz besondere Geschichte. „Es ist das erste Denkmal, das für einen Bürgerlichen geschaffen wurde“, sagt Thomas Schwark, der Direktor des Historischen Museums. Auch wenn Leibniz gelegentlich ein „von“ vor seinen Namen gesetzt hat, sei er eben doch kein Adliger gewesen.

Es hat übrigens etwas gedauert, bis dem heute berühmten Mann ein Denkmal gesetzt wurde. Leibniz starb 1716, erst 1790 wurde die Büste aufgestellt. Engagierte Bürger hatten das Geld zusammengesammelt.

In den Jahrzehnten zuvor war Leibniz in Hannover in Vergessenheit geraten. Das wird bis heute deutlich - es ist nämlich nicht letztendlich sicher, ob die Knochen, die heute hinter der Grabplatte in der Neustädter Hof- und Stadtkirche liegen, wirklich die Gebeine des Gelehrten sind. Leibniz’ Grab war in der Kirche nicht mehr eindeutig zuzuordnen.

Im Ostflügel des Schlosses, der den Schwerpunkt Welfenhaus und Herrenhausen haben wird, liegen auch schon die ersten Urkunden hinter Glas, in einer Standvitrine ist ein Caraco zu sehen - eine Seidenjacke aus dem 18. Jahrhundert. Wer sie mal getragen hat, ist nicht bekannt, sagt Museumsmacherin Annika Wellmann-Stühring: „Die Jacke zeigt den Versuch, in Hannover eine eigene Seidenproduktion zu betreiben.“ Die Maulbeerbäume für die Raupen haben im Berggarten gestanden.

Am 15. Mai eröffnet das Museum. Maximal 200 Besucher können dann gleichzeitig die Ausstellung sehen. Mehr nicht, damit die Klimatechnik Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Griff behält.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Blitzermarathon" heißt die Aktion der Polizei: Von Donnerstagmorgen 6 Uhr bis Freitagfrüh um 6 Uhr führt die Polizei rund um Hannover zahlreiche Kontrollen durch. Wir sagen Ihnen, wo die Kelle kommt.

17.04.2013

In Bothfeld regt sich Widerstand gegen das geplante Heim für 50 Flüchtlinge. Anwohner gründeten jetzt eine Bürgerinitiative.

19.04.2013

Start für den Kleingartenwettbewerb „Bunte Gärten 2013“. Dienstag war Pressekonferenz im Schatten der Laube von Hartmut Brinkmann in der Kolonie Tiefenriede an der Hildesheimer Straße.

19.04.2013
Anzeige