Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hochaus in Hannover: Hotelbau am Hermes-Platz hat begonnen
Hannover Meine Stadt Hochaus in Hannover: Hotelbau am Hermes-Platz hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 29.04.2018
Für sicheren Stand: Am Andreas-Hermes-Platz wurden 109 Betonpfeiler in den Boden getrieben, auf denen das neue Hotel-Hochhaus stehen soll. Am Donnerstag erfolgte die offizielle Grundsteinlegung. Quelle: Foto: Tim Schaarschmidt
Hannover

Ein Hochhaus war schon lange nicht mehr genehmigt worden in Hannover. Das 50 Meter hohe Hotel, das am Andreas-Hermes-Platz entstehen wird, erforderte deshalb auch ein gehöriges Maß an Mut und Durchhaltevermögen seitens des Investors, dem hannoverschen Unternehmen Bauwo. Dessen Beharrlichkeit zahlte sich aus. Am Donnerstag legte das Unternehmen den Grundstein für das Gebäude, in das die Steigenberger Gruppe mit ihrer Marke „Intercity-Hotel“ einziehen wird.

220 Zimmer wird es in dem Vier-Sterne-Haus geben, außerdem fünf Konferenzräume. Für das Innenleben ist der italienische Star-Designer Matteo Thun zuständig. Der Entwurf für das Hochhaus stammt allerdings aus der Feder des Hamburger Architekturbüros „Böge Lindner K2“, das auch das Gebäude der benachbarten DZ-Bank entworfen hatte.

Architekt hielt erst gar nichts von der Hotel-Idee

Als die Bauwo bei Architekt Jürgen Böge anfragte, ob dieser einen Entwurf für das Hotel erstellen könne, lehnte der erst einmal ab. „Das Projekt deckte sich in keiner Weise mit unseren Vorstellungen dieses Ortes“, verriet er bei der Grundsteinlegung. Die Hartnäckigkeit der Bauwo imponierte ihm allerdings. Und auch Stadt und Politik in Hannover spielten mit bei der notwendigen Änderung des Bebauungsplans. Ein Hochhaus war nämlich eigentlich gar nicht zulässig auf dem Andreas-Hermes-Platz.

„Etwas überrascht“ hatte sich deshalb auch Stadtbaurat Uwe Bodemann gezeigt, als ihm die Bauwo ihre Pläne für das Hotel-Vorhaben präsentierte, in das sie rund 40 Millionen Euro investieren will. Er sieht darin einen „guten Zwischenmaßstab“ neben der DZ-Bank auf der einen und dem „wuchtigen Bredero-Hochhaus“ auf der anderen Seite.

Lob für schnelle Entscheidungen bei Stadt und Politik

Und er nahm die Grundsteinlegung auch zum Anlass für ein Lob für seine Verwaltung. 2016 hatte die Bauwo mit den Planungen begonnen. Am Donnerstag dann der offizielle Baustart für das Projekt. „Verdammt schnell gegangen“ sei das, sagte Bodemann, und auch Architekt Böger bestätigte, dass die Stadtplanung und Politik in Hannover zur „Höchstform“ aufgelaufen seien.

So zügig soll es nun auch weitergehen. Das Richtfest soll es in knapp einem Jahr geben. Die Fertigstellung des Baus ist für Oktober 2019 vorgesehen. Für die Steigenberger-Gruppe ist es nach dem 2016 an der Rosenstraße eröffneten Haus bereits das zweite Intercity-Hotel in Hannover. Weitere in der weiteren Region sollen folgen. In Hildesheim ist bereits eines in Planung. Man sei „konsequent“ auf den Eisenbahnverkehr ausgerichtet, sagte Intercity-Hotel-Chef Joachim Marusczyk, der Hannover als Landeshauptstadt für einen „absolut hervorragenden Standort“ hält. Wer ein Zimmer im Intercity-Hotel mietet, darf zum Beispiel kostenlos den Nahverkehr nutzen.

Von Christian Bohnenkamp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In nahezu jede Richtung finden sich immer mehr Windräder am Horizont. Die Region Hannover hat neue Vorranggebiete ausgewiesen – doch sind die Flächen geeignet? Immer mehr Windparkentwickler wollen hier aktiv sein, immer mehr Genehmigungsverfahren landen vor Gericht, auch das neue Regionale Raumordnungsprogramm (RROP) wird angegriffen, sogar von Kommunen, und unter den Bürgern formiert sich Widerstand. Die NP gibt einen Statusbericht.

29.04.2018

Ein 63-Jähriger verliert auf Grund eines Krampfanfalls die Kontrolle über seinen Mercedes und rast auf die für ihn rote Ampelkreuzung. Drei weitere Autos werden in den Unfall verwickelt.

26.04.2018

Er wollte mutig eine Streit unter Jugendlichen schlichten und wurde verprügelt. Die Polizei fahndet nach zwei mutmaßlichen Haupttätern.

26.04.2018