Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hoch Xerxes bringt Hannover große Hitze
Hannover Meine Stadt Hoch Xerxes bringt Hannover große Hitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 27.06.2010
Da hilft nur noch viel trinken: Die nächsten Tage wird es heiß - und zwar extrem. Quelle: Dröse
Anzeige

Hannover. Weltmeisterschaft, Schützenfest und dazu richtig Sonne. Das klingt nicht nur gut, sondern scheint in Hannover die nächsten Wochen sogar zu klappen. Hoch „Xerxes“ bringt subtropische Luft – und die Stadt richtig ins Schwitzen. Schon zu Wochenbeginn soll die Quecksilbersäule im Thermometer die 30-Grad-Marke erreichen, danach soll es weiterhin heiß bleiben. „Dienstag wirds nochmal ein bisschen gewittern, aber das ist ein Mini-Tief“, sagt Marcus Beyer, Diplom-Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst. „Ansonsten blauer Himmel – die Sonne kann die Luft so richtig aufheizen“, sagt der Experte.

Die Vorhersage freut Paul-Eric Stolle, Präsident des Verbands Hannoverscher Schützenvereine: „Wir sind dran mit gutem Wetter, hatten zuletzt ja immer Pech.“ Freitag beginnt das Schützenfest, Sonntag gibts den Ausmarsch – auch hier liegt die Hitze-Prognose bei 30 Grad. Kommen da vielleicht manche Mitläufer in voller Montur zu sehr ins Schwitzen? „Ach, Schwitzen kennen wir, aber vielleicht erlauben einige Vereine, dass Handschuhe, Jacketts und Hüte zu Hause bleiben.“

So richtig Spaß macht auch Public Viewing erst, wenn nur Tore und keine Tropfen fallen. Aber: „Wenn es schwül und richtig heiß ist, sollte man große Menschenansammlungen meiden“, sagt Florian Hentschel, Sprecher des DRK Region Hannover. Oder sich richtig verhalten: „Alkohol trocknet den Körper aus, lieber Wasser trinken. Auch Apfelsaft ist eine gute Wahl“, sagt Hentschel. Die Feuerwehr empfiehlt, den Kopf zu bedecken und auf Sport in der prallen Sonne zu verzichten. Sprecher Alfred Falkenberg: „Sonst kann es zum Kreislaufkollaps kommen.“

(Sebastian Scherer)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 37 Jahre alte Frau ist in Hannover aus einem Fenster im ersten Stock gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag hatte die Verunglückte mit einem 36 Jahre alten Bekannten in der Nacht zum Samstag in dessen Wohnung lautstark gefeiert und Alkohol getrunken.

27.06.2010

Im Fall seiner Wahl zum Bundespräsidenten wird Christian Wulff möglicherweise auf ein besonderes Konzerterlebnis verzichten müssen. „Ich habe meiner Frau zu Weihnachten Karten für U2 im August in Hannover geschenkt. Ich habe Karten für den Innenraum genommen, weil meine Frau nicht so gern auf der Tribüne sitzt. Ob das als Bundespräsident geht, weiß ich natürlich nicht genau“, sagte der CDU-Politiker der „Bild am Sonntag“.

27.06.2010

Nach ihrem Rücktritt als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sucht Margot Käßmann nicht den Weg in die Politik.

26.06.2010
Anzeige