Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Himmlische Bescherung in Hannover
Hannover Meine Stadt Himmlische Bescherung in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.12.2012
ALLES GUTE KOMMT VON OBEN: Ein Weihnachtsmann und zwei Engel sind beim Bult-Kinderkrankenhaus gelandet. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

„Es schneit ja nicht - da wollen meine Rentiere nicht fliegen“, begründete der Weihnachtsmann seine Ankunft mit einem Hubschrauber. An den Fenstern und auf den Balkonen schauten große Kinderaugen,wie der Mann im roten Anzug und mit Rauschebart ausstieg. Einen Sack voller Geschenke hatte er geschultert und die Engel Giana und Farina zur Unterstützung dabei.

Gemeinsam machten sie sich auf den Weg auf die Stationen des Krankenhauses auf der Bult. Knapp 100 Kinder mussten dort ihren Heiligabend verbringen.

Gisela Stiebert vom Arbeitskreis „Kind im Krankenhaus“ hat das ganze Jahr über Spenden gesammelt für die Bescherung. In einem Kellerraum habe sie ein richtiges Lager. „Kurz vor Heiligabend wird das ein bisschen stressig - wir haben 90 Geschenke verpacken müssen, und wir wissen ja vorher immer nicht genau, wie viele Kinder in welchen Altersstufen da sind“, sagte Stiebert. Daher wurde einen Tag vor der Hubschrauber-Bescherung vier Stunden gewickelt und verpackt und am Heiligabend auch noch mal eine ganze Weile.

Jannick hat ein Buch bekommen. Er ist in der zweiten Klasse und kann schon lesen: „,Nummer 28 greift ein‘ von Simone Klages.“ Auch über das Kuschelrentier freute er sich. Der Achtjährige musste am Abend vorher eingeliefert werden - Mittelohrentzündung auf beiden Seiten. Die Nacht verbrachte er am Tropf.

Dem sechsjährigen Tunc wurden die Mandeln rausgenommen. Seine Mutter Yüksel B. erzählte: „Er hat so geweint, als er erfahren hat, dass wir ins Krankenhaus müssen.“ Das Erlebnis mit dem Weihnachtsmann ließ ihn wieder strahlen. Sichtlich stolz sagte er: „Ich habe das mit dem Handy aufgenommen, wie der Weihnachtsmann gelandet ist.“

Eva-Maria Weiss

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er soll im Hauptbahnhof Hannover einen Mann aus Garbsen brutal attackiert haben - jetzt hat sich ein Verdächtiger bei der Polizei gestellt.

26.12.2012

Tötungsdelikt in Linden-Süd: Bei einer Messerattacke an Heiligabend ist ein 48-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der mutmaßliche Täter (28) wurde von der Polizei festgenommen. Mötiv könnte nach NP-Informationen ein Beziehungsdrama im Trinker- und Drogen-Milieu in dem Stadtteil sein.

24.12.2012

In der Diskussion über die Strecke der Stadtbahnlinie 10 werben die Grünen dafür, an einem neuen Endpunkt am Raschplatz festzuhalten.

26.12.2012
Anzeige