Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hier kann man in Hannover gut alt werden
Hannover Meine Stadt Hier kann man in Hannover gut alt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.01.2013
BAUBEGINN: Gestern wurde der Grundstein für das Edel-Quartier gelegt. Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

Mittwoch war in Kirchrode Grundsteinlegung für ein Elf-Millionen-Wohnprojekt. Für die Johanniter ist es bundesweit das zweite dieser Art.

„Es ist für ältere Menschen gedacht, die nicht schwer krank sind, sondern sich bereits frühzeitig wohnlich verändern möchten“, beschreibt Landesvorstand Klaus Schöppach die Zielgruppe - und die sich die mindestens 950 Euro Monatsmiete leisten können …

Bereits Ende des Jahres sollen der Luxus-Bau fertig sein und die ersten der 57 barrierefreien Wohnungen bezogen werden. Wählen können die Interessenten zwischen 44 Zweizimmer- und vier Dreizimmerwohnungen sowie sieben rollstuhlgerechten Appartements. Und wer es ganz exklusiv haben möchte, kann sich für 2300 Euro in einem der beiden Penthäuser einmieten.

Das Konzept kommt offenbar an: Schon vor der Grundsteinlegung haben sich 69 potenzielle Mieter auf der Interessentenliste eingetragen. Schöppach: „Wir verknüpfen hier Wohnen mit dem Komforterlebnis Hotel.“ ProjektleiterinAnja Homann ergänzt: „Wir sind eben kein Pflegeheim, wir vermieten Wohnungen. Und es wird Wohnen mit zusätzlichem Service geboten.“ Deshalb ist in den Mietpreisen bereits eine Betreuungspauschale enthalten, die den Quartier-Bewohnern der Gravensteiner Allee die Organisation von gesundheitsfördernden Dienstleistungen oder kulturellen Unterhaltungsprogrammen zusichert.

In dem vierstöckigen Klinkergebäude können die Ruheständler zudem einen 180 Quadratmeter großen Fitness- und Saunabereich nutzen. „Darüber hinaus ist unser Ziel, dass wir eine Bäckerei mit Bistro sowie eine Physiotherapiepraxis in die Gewerbeflächen im Erdgeschoss locken können“, so Homann.

Trotz allen Komforts sollen die Bewohner nicht zu Stubenhockern werden: Neben einer Fahrradgarage mit E-Bike-Ladestation sowie 19 Autostellplätzen, liegt eine Stadtbahnstation direkt vor der Haustür.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige