Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Herrenhäuser Brauerei verliert Kultgaststätte Plümecke
Hannover Meine Stadt Herrenhäuser Brauerei verliert Kultgaststätte Plümecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.02.2016
Das wars: Im „Plümecke“ in der List wurde mehr als 110 Jahre lang Herrenhäuser ausgeschenkt. Ab März fließt dann Gilde-Bier aus dem Zapfhahn. Foto: Dröse
Anzeige
Hannover

Wie gestern exklusiv berichtet, findet der Bierwechsel
zum 1. März statt. Gilde pachtet das „Plümecke“ für zunächst fünf Jahre. „Plümecke“-Inhaber Sascha Röhl (37)
ist die Doppelbelastung Familienvater und Gastronom zu viel geworden, er kümmert sich ab März um die Brauereiführungen bei der Gilde, und zwar verantwortlich.

Die Herrenhäuser Brauerei
muss mit dem Wechsel hin zur Gilde den Verlust eines ihrer gastronomischen Zugpferde in der Stadt verkraften, um deren Verbleib sie nach Angaben von Vertriebsdirektor René Hagemann lange gekämpft hatte. Man habe sogar kurz vor dem Abschluss einer Übereinkunft mit Sascha Röhl gestanden: Angela Dettke, Wirtin der ebenfalls bekannten Herri-Kneipe „Max Walloschke“, sollte mit ihrem Sohn das „Plümecke“ leiten – 
neben dem „Walloschke“. René Hagemann: „Dann wurden wir damit konfrontiert, dass Angela Dettke zwar das ,Plümecke‘ übernehmen, dort aber Gilde ausschenken
müsse.“ Hagemann geht davon aus, dass sich „Plümecke“-Wirt Sascha Röhl für die sichere Zukunftsvariante entschieden habe: Einen Job bei der Herrenhäuser, wie von ihm gewünscht, habe man zum Zeitpunkt der Übernahmegespräche nicht bieten können.

Intern habe Herrenhäuser
vom Pächterwechsel seit Ende 2014 gewusst und sich seither um die Fortführung mit Herrenhäuser-Bier in mehreren Gesprächen sehr bemüht, so René Hagemann. Am Ende habe immer noch ein Pachtvertrag über zehn Jahre mit Ankauf des Geschäftswertes
und des Inventars im Wert eines mittleren sechsstelligen Betrages im Raum gestanden – zu viel für die Brauerei.

„Wir sind ein kleines, regionales Familienunternehmen und können durch eine derartige Investition unseren Betrieb nicht aufs Spiel setzen“, so der Vertriebsdirektor. Die Herrenhäuser mache unter neuer Leitung keine Kneipenfinanzierung größeren Stils, die das Unternehmen eventuell in Schwierigkeiten bringen könne.

„Der Verlust des Plümecke ist ein Stich ins Herz für uns, und wir bedauern den Weggang sehr“, sagt René Hagemann – und ergänzt: „Wir wünschen Sascha Röhl alles Gute.“

Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erfolgreiche Popkulturereignis „MCM Comic Con“ kommt endlich nach Deutschland. Die Messe findet im Juni in Hannover statt.

29.01.2016

Die Feuerwehr Hannover rückte am Freitagnachmittag zu einem kleinen Einsatz ans Oscars in der Georgstraße aus.

29.01.2016

Zwei Personen wurden am Freitagnachmittag bei einem Unfall in Langenhagen verletzt, als der Wagen mit einer Straßenbahn zusammenstieß.

29.01.2016
Anzeige