Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Herabstürzender Ast: Mann verstirbt in Klinik
Hannover Meine Stadt Herabstürzender Ast: Mann verstirbt in Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 07.08.2017
Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Es passierte gegen 23.45 Uhr: Der Nachhauseweg des 31-Jährigen und eines  Be­gleiters (37) vom Maschseefest führte die beiden über den Fußweg an der Willy-Brandt-Allee (Südstadt). Gegenüber der Einmündung Planckstraße fiel aus zehn Metern Höhe der zwölf Meter lange Ast aus einer Kastanie  – und traf den Springer.

Der 31-Jährige wurde unter Holz, Zweigen und Blättern begraben. Ersthelfer kümmerten sich um ihn. Die Feuerwehr konnte den Mann dann ohne technische Hilfsmittel befreien. Er wurde in eine Klinik gebracht und erlag dort seinen lebensgefährlichen Verletzungen. Die Feuerwehr sicherte die Unglücksstelle. Nach Angaben von Sprecher Rainer Kunze wurden lose herabhängende Äste, die abzustürzen drohten, entfernt. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

„Das ist ein sehr trauriger Tag. Ich bin schockiert über dieses Unglück und seine tragischen Folgen. Die Verletzungen waren so stark, dass sich die Hoffnung auf ein Überleben des jungen Mannes leider nicht erfüllt haben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des 31-Jährigen", erklärt Schostok tief betroffen.

Der Bereich rund um die Kastanie bleibt bis auf weiteres gesperrt, teilte die Stadt mit. Weitere Untersuchungen sollen folgen. Der Unglücksbaum war erst kürzlich untersucht worden, so Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette: „Bei der jüngsten Routinekontrolle im Maschpark im Frühjahr sind an dieser alten Kastanie keine Schäden festgestellt worden.“ Der Baum war aber angegammelt, eine Überprüfung am Sonnabend ergab: Der Ast hatte eine leichte Fäulnis. Nach Angaben der Ersten Städträtin sei die aber von außen nicht erkennbar gewesen. Unmittelbar vor dem Seefest seien alle Bäume rund um den Maschsee kontrolliert worden. Weitere Untersuchungen an Bäumen in dem Bereich sollen nun folgen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige