Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt „Heilerin“ prellt Seniorin um 65 000 Euro
Hannover Meine Stadt „Heilerin“ prellt Seniorin um 65 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.08.2017
GESUCHT: Phantombild einer der beiden Täterinnen. Quelle: Foto: Polizei Hannover
Anzeige
Hannover

Zwei Frauen, die sich als Wunderheilerinnen ausgaben, prellten eine 61-Jährige in Groß-Buchholz um 65 000 Euro.

Eine etwa 55-Jährige hatte die Passantin am 13. Juli vor einem Seniorenheim an der Buchnerstraße angesprochen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Unbekannte sagte der 61-Jährigen, dass ein Fluch auf ihr laste. Deshalb müsse das Barvermögen durch ein Ritual gereinigt werden. Das Gespräch fand am Spielplatz Warburghof statt. Hier kam eine etwa 42-jährige Komplizin dazu.

Das Opfer übergab die in ein Handtuch gewickelten 65 000 Euro. Die Betrügerin führte eine „Zeremonie“ durch und sagte der 61-Jährigen, sie dürfe erst nach sechs Tagen das Geld aus dem Handtuch nehmen. Doch da befand sich nur noch wertloses Papier im Tuch.

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneute Auszeichnung für den Flughafen Hannover: Am Airport der Landeshauptstadt starten Passagiere bundesweit am pünktlichsten.

05.08.2017

Polizeibekannter 58-Jähriger meldet sich im Verein an, um Clubmitglieder zu bestehlen. Er hat bereits viele Anzeigen.

05.08.2017

Das Aus der Doppelkorn-Bäckereien in Hannover wird zum Krimi. Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel bestätigte der NP am Dienstag, dass es „eine Anzeige wegen Insolvenzstraftaten gegen Doppelkorn“ gibt.

02.08.2017
Anzeige