Navigation:
ENGAGIERT: Juliane (14, Mitte) von der IGS List gehörte mit durchdachten Argumenten zu den eifrigsten Debattierern.

ENGAGIERT: Juliane (14, Mitte) von der IGS List gehörte mit durchdachten Argumenten zu den eifrigsten Debattierern.© Frank Wilde

|
Demokratie

Hannovers Schülerparlament: So retten wir die Welt

Was können wir tun, um die Welt zu retten? Eine anspruchsvolle Frage, die sich 130 Schüler aus sechs Schulen auf ihre Tagesordnung geschrieben hatten. Gestern tagte das „Schülerparlament“ im Rathaus Hannover.

Hannover. Es ging um Umwelt, Hunger, Demokratie, um Krieg und Frieden. Themen, mit denen Kinder und Jugendliche meist nur am Rande in Berührung kommen. „Ich habe gemerkt, dass wir darüber viel zu wenig wissen“, sagt Juliane (14). Der Schülerin der IGS List strahlt das Engagement aus jedem Knopfloch ihrer Bluse. Sie hatte sich dem Ernährungsteam angeschlossen, das sich mit dem Hunger auf der Welt beschäftigte.

In Unterricht und Freizeit hatten die Schüler ihre Schwerpunkte vorbereitet. Seit Montag trafen sie sich im Rathaus in Teams, beraten von Experten der Leibniz-Uni. Nicht nur für Juliane ein Aha-Effekt. „Wir haben viele in der Gruppe, die alles, was sie nicht essen, einfach wegwerfen“, sagt sie.

Hier Leben im Überfluss, in der dritten Welt Hunger und Armut. Wie geht das zusammen? „Wenn wir schon keine Ahnung haben, wie ist das dann bei den anderen?“, fragte sich die Schülerin. Ihr Team formulierte einen Antrag, um Fördergelder in eine neue Organisation zu pumpen, die für eine breitenwirksame Aufklärung über Hunger, Ursachen und Gegenmaßnahmen sorgen soll.

Der Blick der Schüler auf die Weltprobleme ist noch nicht durch Informationsüberflutung und komplexe Interessenlagen verstellt, was erfrischend wirkt. Mögen einige der Vorschläge auch naiv erscheinen, sind sie doch durch ernsthafte Auseinandersetzung gewonnen. In der Debatte lernen die Schüler, mit Argumenten zu überzeugen. Die meisten zumindest. „Es gibt auch die, die einen nur deshalb überstimmen, weil sie einen doof finden“, hat Juliane erkannt. Was einige Spötter wiederum an die reale Politik erinnern mag.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok