Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannovers Polizei leidet unter Stress am 1.-Mai-Wochenende
Hannover Meine Stadt Hannovers Polizei leidet unter Stress am 1.-Mai-Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:48 28.04.2010
STRESS AM 1. MAI: Hannovers Polizei.  Quelle: Elsner
Anzeige

HANNOVER. „Wir sind wieder gut ausgebucht. Vor allem für unsere Bereitschaftspolizisten wird es ein pralles Wochenende“, bringt es Karsten Wolff, Sprecher der Zentralen Polizeidirektion (ZPD), auf den Punkt.

200 Beamte reisen als Verstärkung zu Maikundgebungen nach Berlin – Gewaltexzesse sind programmiert. 100 weitere fahren zum Fußballspiel und zu Demos nach Rostock, die technische Einsatzeinheit nach Erfurt. Zwei Hundertschaften sichern das 96-Heimspiel gegen Gladbach und den Marathon am Tag danach. „Das ist enorm“, sagt Wolff, versichert aber: „Wir haben Reserven in der Hinterhand, verkaufen uns nie ganz aus. Schließlich können uns unvorhersehbare Ereignisse treffen.“

Mögliche Krawalle in Hamburg und Berlin, Fußball, Maikundgebungen und weitere Events – und das an einem Wochenende. „Zu viel“, sagt GdP-Sprecher Reiner Fischer. Ihn ärgert das mangelnde Verständnis, besonders beim DFB: „Das ist nicht tragbar, dass an einem solchen Tag, an dem schon genügend Einsätze sind, auch noch Fußballspiele stattfinden.“ Denn die Leidtragenden seien vor allem die Kräfte der Bereitschaftspolizei: „Die können seit Jahren ein Maifest mit der Familie abhaken. Darunter leiden soziale Bindungen, der Frust-Level steigt weiter an.“ Einziger Ausweg, so Fischer: „Mehr Beamte!“

Auch die Polizeidirektion Hannover rechnet mit einem „arbeitsreichen Wochenende“. Freimachen ist daher undenkbar. Doch während anderswo der 1. Mai stressig wird, sei für Hannovers Polizisten vielmehr die Nacht hinein belastend, erklärt Knut Lindenau, Leiter Einsatz und Verkehr. Das seien schwierige Nächte mit Saufexzessen und Prügeleien: „Das belastet die Mitarbeiter, nicht so sehr der zeitliche Aspekt.“ Aber Lindenau macht auch klar: „Die Einsatzbelastung ist für das Familienleben schon schwierig. Aber sie gehört zum Beruf.“ bl/fl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Marcel Magis, Autor aus Hannover, veröffentlicht mit „Im Schatten des Flügelschlags“ erstmals einen deutschsprachigen Roman per Internet-Portal Twitter.

28.04.2010

Die Identität der mysteriösen Koma-Frau ist geklärt. Es handelt sich um eine 52-Jährige aus Vahrenwald.

28.04.2010

690 Stangen Zigaretten, 169 Viagratabletten, 151 Radkappen und einen geladenen Revolver haben Zollfahnder auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers in Hannover entdeckt.

28.04.2010
Anzeige