Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannovers Feste sollen sicherer werden
Hannover Meine Stadt Hannovers Feste sollen sicherer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 09.03.2017
Mehr Sicherheit: Auch auf dem Maschseefest soll es eine mobile Polizei-Wache geben.
Anzeige
Hannover

Beim HAJ-Marathon (8./9. April), Schützenfest (30.6. bis 9.7.) und Maschseefest (2.8. bis 20.8.) werden vermehrt Polizeistreifen mit Maschinenpistolen unterwegs sein, auf allen drei Großfesten wird zudem eine mobile Polizeiwache eingerichtet werden. An besucherstarken Tagen des Maschseefests sind großräumige Straßensperrungen geplant, auf dem Schützenfest soll es zudem regelmäßige Taschenkontrollen geben. Während des Schützen-Ausmarsches gilt ein Lkw-Fahrverbot für die südliche Innenstadt Hannovers.

"Die Sicherheit hat beim Schützenfest oberste Priorität. Wir agieren aber mit Augenmaß. Das Schützenfest darf nicht zu einer Art Festung werden. Wir wollen Bedingungen schaffen, damit viele Besucherinnen und Besucher in unbeschwerter Atmosphäre feiern können", betonte OB Stefan Schostok. 

Polizeipräsident Volker Kluwe: „Auch wenn wir die objektive Sicherheit nicht zu hundert Prozent herstellen können, so gilt es, die Sorgen und Ängste der Bevölkerung ernst zu nehmen, aber auch besonnen und professionell zu handeln." voi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Türkei-Urlaub ließ sich ein Sechsjähriger ein Henna-Tattoo aufmalen. Anschließend erlitt das Kind eine Kontaktallergie, unter der es ein Lebenlang zu leiden haben wird. Die Eltern verklagen die Tui.

12.03.2017

Als 17-Jährige sollte die attraktive Kurdin in Hannover zwangsverheiratet werden. Ihr Bruder (24) wollte das verhindern. Kurze Zeit später war er tot. Die Schwurgerichtskammer hat Mühe das Verbrechen aus dem Jahr 1995 aufzuklären.

09.03.2017

Für die Schüler der Klasse 4c der Grundschule Gartenheimstraße war der Donnerstagmorgen so richtig spannend: Sie durften die Radiomoderatoren von Antenne Niedersachsen besuchen und einen Blick hinter die Kulissen werfen.

12.03.2017
Anzeige