Navigation:

Strahlen-Alarm am De-Häen-Platz

Altlasten in der List

Hannover will US-Konzern verklagen

Nach dem Fund radioaktiver Altlasten in einem Wohngebiet in Hannover wollen die Behörden den US-Konzern Honeywell für die Kosten einer möglichen Sanierung haftbar machen.

Die Region Hannover werde versuchen, dies rechtlich durchzusetzen, sagte Umweltdezernent Prof. Axel Priebs am Mittwoch. Die Altlasten gehen auf die frühere Firma Riedel de Haën zurück, die in dem verseuchten heutigen Wohngebiet bis 1902 einen Produktionsstandort hatte und dann in den Vorort Seelze umzog. Das Unternehmen ging im US-Mischkonzern Honeywell auf. Es sei aber offen, ob Honeywell tatsächlich als Gesamt-Rechtsnachfolger der früheren Firma zu betrachten sei. Die Firma selbst bestreitet dies.

Die Altlasten waren in einem gutbürgerlichen Viertel mitten in Hannover entdeckt worden, mehr als 100 Immobilieneigentümer fürchten dort nun um den Wert ihrer Häuser. Eine Gesundheitsgefahr besteht aber nach Auskunft der Behörden nicht. Unter anderem sind aber sieben Grundstücke so stark mit dem giftigen Halbmetall Arsen belastet, dass die Region als Vorsichtsmaßnahme empfiehlt, Kinder dort nicht in der Erde buddeln zu lassen.

„Im Interesse der Grundstückseigentümer sind wir verpflichtet, das Verfahren gegen Honeywell als Gesamtrechtsnachfolger des Verursachers zu beginnen“, erläuterte Umweltdezernent Priebs. „Wir wollen, dass der wirklich Verantwortliche zur Kasse gebeten wird und nicht die Menschen, die da wohnen.“

Die Region Hannover rechnet damit, dass in dem Verfahren um die Kostenübernahme für die Sanierung das Verwaltungs- und letztlich wohl das Oberverwaltungsgericht das letzte Wort haben werden. Sollte der Konzern juristisch nicht belangt werden können, müsse nach weiteren Verantwortlichen Ausschau gehalten werden. Somit bleibt unklar, ob und wann mit der Sanierung der belasteten Flächen begonnen wird.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Soll sich Hannover als europäische Kulturhauptstadt bewerben?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok