Navigation:
|
Städtebau

Hannover soll wachsen - in die Höhe

Die Stadt braucht Platz - für Wohnungen und Wirtschaft. Doch durch ihre Grenzen ist der Raum beengt. Der Ausweg? "Verdichteter bauen", sagt OB Stefan Schostok. "Es geht noch ein Wachstum nach oben", findet Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. In einigen Teilen werde Hannover eine neue Silhouette bekommen.

Hannover. Als Erstes soll das in der City, auf dem Andreas-Hermes-Platz, zu sehen sein. Mit 15 Stockwerken oder 55 Meter Höhe wird das neue Steigenberger InterCity-Hotel als Gegenüber zum Bredero-Hochhaus entstehen. Projektentwickler Bernd Rathenow von der Hannöverschen BauWo investiert 30 Millionen Euro.

Geplant sind 224 Zimmer in dem Hochhaus mit siebeneckigem Grundriss. Stimmt der Rat zu, könnte der Bau im April 2017 beginnen. "Die Gründung wird schwierig", ahnt Rathenow. Das Hotel müsse mit auf Pfählen stehen. seine Fassade wird Keramikplatten zeigen, in der Farbe changierend zwischen Bordeaux und Anthrazit - ein bewusster Kontrast zum Sandstein der benachbarten DZ-Bank.

Auch das Familienunternehmen Gundlach plant Wachstum in der Höhe - an der Günther-Wagner-Allee auf dem Lister Pelikangelände. Firmenchef Lorenz Hansen kündigt den Beginn der Bürgerbeteiligung fürs Frühjahr 2017 an. Ein 50 Meter hohes Wohnhaus mit 15 bis 17 Stockwerken könnte an dem Standort einen deutlichen Akzent setzen.

"Die Hannoveraner haben ein distanziertes Verhältnis zu Hochhäusern", ahnt der Experte. Tief verhaftet seien in ihrem Gedächtnis die aus seiner Sicht vermeintlichen Bausünden der 70-er und 80er Jahre. Heute aber würden ganz andere Häuser entstehen, und zwar solche, in denen sich viele wohlfühlen.

Gern würde auch die städtische Tochter GBH ein Wohnhochhaus errichten. "Uns fehlt eine geeignete Fläche", sagt Geschäftsführer Karsten Klaus. Möglichkeiten, der Stadt eine markantere Silhouette zu geben, würden noch zu wenig genutzt, findet er. "Auf dem Gelände der Wasserstadt Limmer hätte ich gern mehr achtgeschossige Bauten gesehen."


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Sollten sich Bußgelder im Straßenverkehr nach dem Einkommen richten?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok