Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover klebt schnell noch mal ein
Hannover Meine Stadt Hannover klebt schnell noch mal ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 31.10.2012
ANDRANG: In der Schalterhalleist jeder Tauschplatz belegt.Lukas und seine MutterAnja Bloch (unten) finden nurauf dem Boden noch Platz. Quelle: NANCY HEUSEL
Anzeige
Hannover

Kein Platz mehr für Lukas. Sein Exemplar von „Hannover erkleben“ breitet der Achtjährige auf dem Boden aus.

„Wir waren im Urlaub, als Heft und erste Bilder der Zeitung beilagen“, berichtet Mutter Anja Bloch. Mit zeitlicher Verzögerung hat die Sammelleidenschaft Lukas gepackt - als einen der Jüngsten beider Tauschbörse. Ein bisschen Taschengeld hat er investiert: „So für 20 Tüten.“

Für 60 Cent gab es jeweils fünf Panini-Bildchen von Sehenswürdigkeiten aus Stadt und Umland zu kaufen. Manche der bunten Bildchen sind offenbar Raritäten, die Nummer 107 beispielsweise (fehlt auch der Autorin dieser Zeilen) war höchst selten im Angebot.

„Um ohne Tauschbörse das Heft vollzukleben, hat manch einer bis zu 60 Euro investiert“, sagt André Wacker, Tauschbörsen-Chef der Verlagsgesellschaft Madsack. Klaus Hebold war der Spaß 30 Euro wert. „Ich bin Hannoveraner; ich bin Taxifahrer; ich kenne und liebe diese Stadt“, meint er. Mit sichtlichem Vergnügen klebt Hebold die Kuppel des Anzeiger-Hochhauses in sein Heft.

Richtig professionell handelt ein Damenquartett. Eva-Maria Krummfuß (73), Friederike Hoffmann (67), Ursula Fienemann (67) und Dagmar Baumann (56) haben Listen mitgebracht, auf denen genau steht, welche Bildnummern ihnen fehlen und welche doppelt vorhanden sind. Akribisch wird Getauschtes gemarkert.

Auch SPD-Ratsfrau Gudrun Koch hat noch ein paar Bildchen zu bieten. „Fand ich gut, die Aktion“ sagt sie und präsentiert ihr vollgeklebtes Heftchen für die Verlosung (ist noch bis Mittwoch in allen Geschäftsstellen möglich). Der Gewinn-Coupon muss übrigens nicht rausgetrennt werden; eine Kopie reicht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 56-jähriger Mann ist am Samstag auf der Autobahn 2 nahe Langenhagen (Region Hannover) bei einer Toilettenpause von mehreren Autos überfahren und getötet worden.

28.10.2012

Hannover und die anderen Städte Niedersachsens sind bestens für den Winter gerüstet. Die Streusalzlager sind voll. Weil im vergangenen Winter kaum Auftausalze verbraucht wurden, konnten die Städte dieses Jahr ihre Ausgaben senken.

27.10.2012

Vom Spätsommer zum Winter: Der erste richtige Kälteeinbruch beschert den Kfz-Werkstätten plötzlich viel Arbeit. Spontan Winterreifen aufziehen lassen, das ging gestern fast gar nicht. Bei manchen Firmen wurde man minutenlang in die Warteschleife gehängt, so überlastet waren die Telefonzentralen.

29.10.2012
Anzeige