Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover ist Spitzenreiter bei Eigenheimpreisen
Hannover Meine Stadt Hannover ist Spitzenreiter bei Eigenheimpreisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 16.06.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das geht aus dem Kaufpreisspiegel hervor, den am Dienstag die Norddeutsche Landesbausparkasse (LBS Nord) veröffentlichte. Wolfsburg folgt mit 377 000 Euro vor Braunschweig mit 349 000 Euro. Seit 2012 sind in vier von fünf niedersächsischen Regionen die Preise für gebrauchte Einfamilienhäuser gestiegen, ergab die für die LBS vom Forschungsinstitut empirica erstellte Studie, für die die Verkaufsangebote in niedersächsischen Tageszeitungen und Online-Portalen im ersten Quartal des laufenden Jahres ausgewertet wurden.

 Für den Hauskauf in Hannover oder Braunschweig muss ein Haushalt mit Normalverdienern nach den Berechnungen knapp das Zehnfache seines Jahresnettoeinkommens aufbringen - in Wolfsburg sind es rund neun Jahreseinkommen.

 Die höchsten Preissteigerungen in den vergangenen drei Jahren gab es mit jährlich 13 Prozent Zuwachs in Wolfsburg. Die Städte Braunschweig, Oldenburg und Vechta folgen mit einem Plus von jährlich neun Prozent. "Dennoch sind Immobilien hierzulande im internationalen Vergleich relativ günstig und wegen der niedrigen Zinsen auch gut bezahlbar", sagte LBS-Nord-Vorstandschef Rüdiger Kamp.

 Die günstigsten Häuser aus zweiter Hand gibt es im Landkreis Holzminden für durchschnittlich 90 000 Euro sowie im Landkreis Northeim (110 000 Euro). Der Landkreis Wolfenbüttel liegt mit Durchschnittspreisen von 180 000 Euro in der Mitte - der Betrag entspricht 4,3 jährlichen Haushaltseinkommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige