Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover freut sich auf die Landwirte
Hannover Meine Stadt Hannover freut sich auf die Landwirte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.11.2017
   Quelle: Philipp von Ditfurth
hannover

Die Stadt ist voll: Bis zum kommenden Samstag werden in Hannover rund 400. 000 Landwirte erwartet. Denn am Sonntag startet die Agritechnica.

„Für Hannover ist die Messe unglaublich wichtig. Im Vergleich zu den anderen großen Industriemessen bringt die Agritechnica eine ganz andere Zielgruppe in die Stadt“, sagt Maike Scheunemann von Hannover Tourismus. Davon profitieren Einzelhandel, Restaurants und Hotels. Letztere sind sogar fast komplett ausgebucht. Im Central Hotel Kaiserhof in der Innenstadt ist die gesamte Woche kein einziges Zimmer mehr frei. Kirsten Jordan, Geschäftsführerin der Dehoga, weiß: „Selbst in der Region wird es schwierig, ein freies Zimmer zu finden.“ Falls doch, müsse man mit erhöhten Preisen rechnen. Der Besuch der rund 400 000 Landwirte freut auch die Gastronomie. Denn keiner anderen Messe-Zielgruppe sei die Verpflegung so wichtig.

Hannes Aulich vom Brauhaus Ernst August zeigt sich euphorisch: „Wir haben die gesamte Woche nur noch vereinzelt Tische frei.“ Kein Wunder: Die Brauerei in der Altstadt hat sich extra ein spezielles Programm für die Besucher der Messe einfallen lassen. Von Sonntag bis Donnerstag werden Agritechnica-Partys gefeiert – mit Rock, Pop und natürlich Schlager.

Die perfekte Auszeit vom Alltag, findet Viktoria-Sophie Möhlenhof, stellvertretende Vorsitzende der Junglandwirte Niedersachsen. „Nach der wahnsinnig schwierigen Ernte haben wir jetzt Zeit durchzuatmen und Spaß zu haben.“ Man könne Bekannte von früher treffen, sich in technischen Fragen austauschen und Innovationen kennen lernen. Schon nach dem Ende der Agritechnica 2015 freute man sich auf das Ereignis in diesem Jahr. „Landwirte sind untereinander gut vernetzt, da macht es Spaß, zusammen zu feiern“, sagt Möhlenhof. Ganz zur Freude der hannoverschen Tourismus-Branche.

Von Mandy Sarti

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!