Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover droht Streikchaos
Hannover Meine Stadt Hannover droht Streikchaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 18.01.2010
Bahn im Üstra-Depot: Sollte Verdi zum Warnstreik aufrufen, könnten sich die Stadtbahnfahrer in Hannover beteiligen. Quelle: Werner
Anzeige

Von Vera König

Hannover. Wie die NP berichtete, fordert die Gewerkschaft für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen fünf Prozent mehr Lohn. Verhandlungen mit den Arbeitgebern sind für den 31. Januar bis 2. Februar angesetzt.

Sollte dann noch kein Durchbruch in Sicht sein, will Verdi vor der dritten Verhandlungsrunde (am 10. und 11. Februar) zu Warnstreiks aufrufen. Verdi-Landesleiter Siegfried Sauer rechnet damit, „wenn keine Überraschung eintritt“.

Verdi-Sekretär Harald Memenga sagte der NP, der Warnstreik werde wahrscheinlich auf einen Tag befristet. Aufgerufen werden die Mitarbeiter von Üstra und RegioBus, aber auch Angestellte der Stadtwerke, des Abfallwirtschaftsbetriebs aha sowie Beschäftigte im Klinikum der Region und in kommunalen Kitas. Dazu kommen Bundesdienststellen wie die Wasser- und Schifffahrtsdirektion.

Üstra-Arbeitsdirektor Wilhelm Lindenberg zur NP: „Wir gehen davon aus, dass ein Warnstreik uns trifft.“ Auch Stadtwerke-Betriebsratsvorsitzender Walter Kroll geht von Arbeitsniederlegungen aus. Auf keinen Fall werde das zu Engpässen bei der Versorgung mit Strom und Gas führen, versicherte er.

Im NP-Interview hatte Oberbürgermeister Stephan Weil schon vor den Folgen der Verdi-Forderung gewarnt. Er hält sie für überzogen. Um fünf Prozent erhöhte Löhne würden die Stadt zwölf Millionen Euro kosten. Durch einen hausinternen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung spart sie bislang jährlich sechs Millionen Euro ein. Sollte dieses Abkommen nicht verlängert werden, müssten bis zu 200 Stellen abgebaut werden, hatte Weil angedroht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um die Umweltzone in Hannover eskaliert weiter: Mehrere Bürger wollen nun mit einer Klage erreichen, dass die strikten Fahrverbote für Stinker-Autos weiter Bestand haben.

18.01.2010

Das Tauwetter lässt die Bäume im Harz biegen. Die Niedersächsischen Landesforsten haben am Montag vor dem Betreten der Wälder gewarnt. In Hannover ist die Feuerwehr im Dauereinsatz, um Dachlawinen zu verhindern.

18.01.2010

Ministerpräsident Christian Wulff hat im Zusammenhang mit einem Air-Berlin-Flug nach Miami einen Fehler eingeräumt.

18.01.2010
Anzeige