Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Zwölfjähriger von Auto erfasst - Lebensgefahr
Hannover Meine Stadt Hannover: Zwölfjähriger von Auto erfasst - Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 07.03.2017
Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 67-Jährige mit ihrem Smart auf der Schierholzstraße, vom Kanal kommend, in Richtung der Straße Osterfelddamm unterwegs gewesen. So auch der Zwölfjährige, der den Radweg der Schierholzstraße genutzt hatte. In Höhe der Einmündung Milanstraße fuhr der Junge dann offensichtlich mit seinem Rad auf die Fahrbahn und es kam zur Kollision mit dem Auto. Hierbei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu, der Junge trug keinen Helm.

Ein Rettungswagen transportierte ihn in eine Klinik, es besteht Lebensgefahr. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, verbunden mit der Bitte, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frühling kommt, die Scilla auf dem Lindener Berg fängt bald an zu blühen. Und Linden feiert „Das blaue Wunder“ – das große Stadtfest mit zahlreichen Attraktionen und jeder Menge Musik auf zahlreichen Bühnen zwischen Linden-Nord und -Süd.

10.03.2017

Die Ellipse im Hauptgebäude des Madsack-Verlags ist brechend voll. Mit 84 Schülern findet die größte Pressekonferenz des gesamten Grundschul-Projektes statt, Der Grund? Magie.

07.03.2017

Wegen der Gefahr sich lockernder Dübel ruft die Drogeriemarktkette Rossmann vorsorglich einen Spielzeugwürfel zurück.

07.03.2017
Anzeige