Navigation:
Handel klagt

Hannover: Zu warm fürs Wintergeschäft?

Schlechte Aussichten für das Wintergeschäft. Der Einzelhandel bleibt offenbar auf seinen Wintersachen sitzen. „Das Wetter tut dem Einzelhandel weh“, stellt Ullrich Thiemann, der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Hannover (HVH), fest. Drastischere Worte findet Ursula Lottes, Inhaberin der Boutique Stilista in der List: „Ich habe dieses Jahr erst zwei Paar Handschuhe verkauft. Zum Glück bin ich seit einiger Zeit auch online aktiv, sonst wäre das Geschäft sehr traurig.“

Hannover. Es liegt auf der Hand: Bei wärmenden Sonnenstrahlen braucht niemand warme Kaschmirpullover. Und bei frühlingshaften Temperaturen vergeht einfach der Spaß an winterlicher Mode. „Klar, wer die Teile, die er sich Anfang der Saison gekauft hat, noch nicht tragen konnte, hat keine Ambitionen, neue Wintersachen zu kaufen. Aber das Weihnachtsgeschäft leidet nicht darunter. Eine Mütze oder ein Schal geht ja immer. Auch Gutscheine sind sehr gefragt“, erklärt Lisa Habenicht, Store-Leiterin bei Donna in der Georgstraße. Witterungsbedingte Spontankäufe bleiben dieses Jahr also aus, auf verfrühte Reduzierungen lässt sich deshalb trotzdem nicht gleich hoffen. Es haben zwar schon einige Unternehmen Ende November die Preise gesenkt, aber grundsätzlich sind sich die Einzelhändler einig: Man will sich nicht gegenseitig das Geschäft kaputtmachen.

Sven Krüger, Geschäftsführer der Galeria Kaufhof am Ernst-August-Platz, hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben: „Zum Wochenende soll es wieder kälter werden – und darauf sind wir mit Angeboten für die ganze Familie eingestellt.“

„Angebote beflügeln das Weihnachtsgeschäft“, weiß auch Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft. „Seit dem 4. Dezember hat das Weihnachtsgeschäft Fahrt aufgenommen“, fügt er hinzu. Das belegen auch die Zahlen des HVH: Die Niedersachsen wollen demnach 2015 immerhin 440 Euro pro Kopf für Weihnachtsgeschenke ausgeben.
Die Wunschzettel scheinen also auch dieses Jahr wieder länger zu sein.

Von Mandy Sarti


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok