Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Zollhund "Keano" hat den richtigen Riecher
Hannover Meine Stadt Hannover: Zollhund "Keano" hat den richtigen Riecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 12.07.2016
Entdeckt: Mehr als fünf Kilo Marihuana. Quelle: Zoll Hannover
Anzeige
Hannover

Erneut konnten sich die Zöllner des Hauptzollamts Hannover auf ihren Spürhund „Keano“ verlassen. Bei einer Kontrolle am vergangenen Freitag entdeckte er in einem Auto einen Hohlraum hinter der Rücksitzwand. Der Zugang zum Versteck befand sich in der Mitte der Rücksitzlehne.

Zuvor hatten die Zöllner einen in den Niederlanden zugelassen Wagen, der auf der Rastanlage abgestellt war, überprüft. Der 27 Jahre alte Fahrer gab an, keine Waren mit sich zu führen.

Bei der Kontrolle des Innenraumes des Autos nahmen die Zöllner einen leichten Marihuanageruch wahr. Zollhund “Keano“ zeigte zielstrebig im Bereich der Rücksitzbank an.

Zollhund Keano

Nachdem die verklebte Öffnung zum Hohlraum entfernt war, entdeckten die Zöllner drei schwarze Kunststoffbeutel mit Marihuana. Ein weiterer Beutel enthielt 120 Viagratabletten.

Die Verwiegung der Drogenbeutel ergab ein Gesamtgewicht von 5.310 Gramm Marihuana.

Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Gegen den 27-jährigen Niederländer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt eingeleitet.

Der Niederländer wurde vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover erließ das Amtsgericht Hannover Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Niederländer wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige